Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Gestern war der Spatenstich für das neue, rund 2,2 Millionen Euro teure Gebäude in der Lindenstraße

Neue Mensa für die Gemeinschaftsschule im Gäu

Für über vier Millionen Euro baut die Stadt Rottenburg die Ergenzinger Werkrealschule zur Gemeinschaftsschule im Gäu um. Rund 2,2 Millionen Euro kostet ein neues Gebäude mit Mensa und zwei Fachräumen. Gestern war der Spatenstich.

30.07.2015

Ergenzingen. Den habe man extra auf den letzten Schultag vor den Ferien vorverlegt, damit alle Schülerinnen und Schüler dabei sein können, sagte Ortsvorsteher Reinhold Baur. Nach dem Einbau eines Aufzugs in das bestehende Schulgebäude und der Umgestaltung der Klassenräume für den individualisierten Unterricht, ist der Bau der Mensa mit Fachräumen die zweite und größte Umbaumaßnahme der Gemeinschaftsschule.

Der Ausbau sei nötig, um das pädagogische Konzept der Schule umsetzten zu können, sagte Neher. „Das ist gut investiertes Geld.“ Die Beschlüsse zum Ausbau der Gemeinschaftsschule seien im Gemeinderat stets einstimmig gewesen.

Bisher musste ein Teil der Schüler beim Mittagessen ins Sportheim ausweichen. Die Fünftklässler begrüßten Oberbürgermeister Stephan Neher auf Französisch und umrahmten den Spatenstich musikalisch. „Wo wir heute stehen, da wird bald gekocht“, sangen sie. dun / Bild: Bernhard

Neue Mensa für die Gemeinschaftsschule im Gäu

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.07.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball