Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Neue Runde im Tauziehen um das Tübinger City-Rennen: Tri Luxe GmbH kritisiert die Partner
Gibt es auch 2017 ein Triathlon-Rennen in Tübingen? Archivbild: Ulmer
City-Triathlon: Agentur will 2018 wieder mitmischen

Neue Runde im Tauziehen um das Tübinger City-Rennen: Tri Luxe GmbH kritisiert die Partner

Gibt es auch 2017 ein Triathlon-Rennen in Tübingen? Diese Frage bewegt derzeit die Ausdauersport-Szene. Nach dem TAGBLATT-Artikel vom 27. Januar „Rückzug vom Rückzug: Neuer Anlauf für den City Triathlon“ meldet sich nun die Reutlinger Tri Luxe GmbH zu Wort.

31.01.2017
  • hdl

Die Agentur, die die ersten beiden Auflagen des Tübinger Rennens organisiert hatte, sieht sich missverstanden und kritisiert die bisherigen Partner. Zum in dem Artikel erwähnten Gespräch aller Beteiligten vor Weihnachten schreibt Matthias Gäckle von der Tri Luxe GmbH jetzt: „Wir haben 100 Prozent dessen umgesetzt, was wir im Gespräch zugesagt haben. Das können aktuell leider nicht alle am Gespräch beteiligten Parteien von sich behaupten.“

Wie berichtet hatte die Tri Luxe GmbH die Veranstaltung für 2017 abgesagt, ein breites Bündnis aus Stadtverwaltung, Vereinen, Haupt-Sponsor Mey Generalbau und der deutschen Triathlon-Union versucht aber ein Rennen am 6.August auf die Beine zu stellen. „Allerdings werden sie sich wohl eine neue Veranstaltungs-Agentur suchen müssen“ – mit diesem Satz endet der TAGBLATT-Artikel. Gäckle widerspricht: „Wir haben die feste Absicht, die Veranstaltung in 2018 fortzuführen.“
Gemeint war aber das diesjährige Rennen.

Der Reihe nach weist Tri Luxe Vorwürfe zurück und erhebt dabei selbst welche. Von einer Kritik der Tri Luxe GmbH an der Wirtschaftsförderung Tübingen (WIT) zu sprechen, sei falsch. Gäckle: „Lediglich die Grundaussage über eine erwünschte Hilfe ist sicherlich korrekt.“ Zudem sei der Post-SV nicht Ausrichter-Verein, so die TriLuxe GmbH, andere Vereine hätten eine größere Anzahl von Helfern gestellt als der einzige Tübinger Klub mit eigener Triathlon-Sparte. Letzter Punkt der Stellungnahme der Reutlinger Agentur: Die Mey Generalbau GmbH sei nicht „der größte Geldgeber“, stattdessen würden Startgelder den größten Teil der Einnahmen bilden. Deshalb sei ein Rückgang der Teilnehmerzahlen durch einen Termin in den Sommerferien wirtschaftlich nicht tragbar.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

31.01.2017, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball