Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kurzfilm zur Information über das neue Abfallkonzept

Neuer Müll ohne Gedöns und ohne Gebrüll

„Wer wenig Müll nur produziert, bei dem wird garantiert nur wenig abkassiert.“ – In ihrem Müll-Rap informieren Schüler der Grundschule Wendelsheim „ohne Gedöns und ohne Gebrüll“ über den „neuen Müll“, das neue Müllkonzept des Landkreises. Dafür dankte ihnen Landrat Joachim Walter am Mittwoch in einer Sitzung des Verwaltungsausschusses.

06.07.2012

Tübingen. Die 13 Viertklässler drehten in der Multimedia AG unter der Anleitung ihrer Lehrerinnen Heidi Haaf (Aufnahme und Schnitt) und Brigitte Bertsch (Text) einen Kurzfilm. Darin stellen sie mit „Müllbrillen“ und Müllbeuteln verkleidet verschiedene Tonnengrößen und -arten vor.

Die Idee, sich in den Tonnen zu verstecken und dann aus ihnen aufzutauchen, kam von dem zehnjährigen Sebastian Hartmann. Die Größen erstrecken sich von der Tonne „mit dem allerkleinsten Bauch“, die auch für Oma Maier reicht, zur XXL-Großraumtonne, die den ganzen Müll der Schule schluckt. Allen Kindern gefiel das Projekt gut, auf jeden Fall „besser wie Schule.“ Den Kurzfilm gibt es auf www.abfall-kreis-tuebingen.de zu sehen. rf / Bild: Metz

Neuer Müll ohne Gedöns und ohne Gebrüll

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.07.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball