Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Neuer Nabu-Chef will konsequenter gegen Windräder vorgehen
Nebelfelder ziehen über Felder mit Windrädern hinweg. Foto: Julian Stratenschulte dpa/lsw
Stuttgart

Neuer Nabu-Chef will konsequenter gegen Windräder vorgehen

Der neue Landesvorsitzende des Naturschutzbundes, Johannes Enssle, setzt beim Thema Windkraft auf Konfrontation und kündigt Klagen an.

19.12.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Es muss den Betreibern von Windrädern klar werden, dass es ein Risiko ist, wenn sie beim Artenschutz mit dem Kopf durch die Wand wollen und den Naturschutz nicht sauber abarbeiten», sagte Enssle der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten» (Dienstag). Er habe den Verdacht, dass viele Gutachten zum Artenschutz nicht fundiert genug seien. Daher sollten Präzedenzfälle geschaffen werden, bei denen im schlimmsten Fall auch Windräder zurückgebaut werden müssten. Den Artenschutz wolle er zu einem Schwerpunkt seiner Tätigkeit machen, sagte Enssle.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.12.2016, 18:49 Uhr | geändert: 19.12.2016, 18:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball