Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bahnprojekt

Neuer Technik-Geschäftsführer für Stuttgart 21

Das Management für das Bahnprojekt Stuttgart 21 wird erweitert.

18.12.2017

Von dpa

Baumaschinen stehen auf dem Gelände des Bahnprojekts Stuttgart 21. Foto: Marijan Murat/Archiv dpa

Stuttgart. Zum 1. Februar soll der Ingenieur Olaf Drescher Technik-Geschäftsführer der Bahn-Projektgesellschaft Stuttgart-Ulm (PSU) werden. Dies habe Bahn-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in einem Mitarbeiterbrief angekündigt, bestätigte die Deutsche Bahn am Montag auf Anfrage. Zuvor hatte die «Stuttgarter Zeitung» (Dienstag) darüber berichtet.

«Im Zuge des Projektfortschrittes bei Stuttgart 21 werden einerseits die technischen und betrieblichen Projektanforderungen immer komplexer. Andererseits nimmt das externe Projekt- und das Stakeholder-Management deutlich zu», heißt es zur Begründung in dem Brief. Drescher wird demnach Stellvertreter des Vorsitzenden der PSU-Geschäftsführung, Manfred Leger. Drescher hatte die Gesamtverantwortung für den Bau der gerade eröffneten Trasse von Ebensfeld in Franken nach Erfurt als Teil der Schnellfahrstrecke München-Berlin.

Ende November wurde bekannt, dass Stuttgart 21 gut eine Milliarde Euro teurer und drei Jahre später fertig werden soll als bisher geplant. Die neue Kalkulation soll in einer Sondersitzung des Aufsichtsrats am 26. Januar beschlossen werden.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Dezember 2017, 18:06 Uhr
Aktualisiert:
18. Dezember 2017, 17:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Dezember 2017, 17:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen