Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kursaal wird Bürgersaal

Neuigkeiten aus Bad Niedernau beim Ortsrundgang

Rund 50 Bad Niedernauer kamen am Dienstagabend zur Bürgerversammlung ins Bad Café. Zuvor hatte der Ortschaftsrat mit der Verwaltungsspitze bei einem Ortsrundgang Linien der Ortsentwicklung besprochen.

14.07.2015
  • Ulrich Eisele

Bad Niedernau. Wichtigste Neuigkeit: Die Zehntscheuer auf dem Dienerschen Anwesen wird nun wohl doch nicht zu einem Versammlungsraum ausgebaut. Schon in einer früheren Schätzung sei ein Sanierungsbedarf von 1,4 bis 1,6 Millionen Euro errechnet worden, sagte Oberbürgermeister Stephan Neher. Inzwischen lägen die Kostenschätzungen bei rund 1,8 bis 2 Millionen Euro – zu teuer für den Saal einer 500-Einwohner-Gemeinde.

Stattdessen hat die Verwaltungsspitze nun eine andere Lösung im Auge, um den Wunsch der Ortschaft nach einem Versammlungsraum zu erfüllen: Mit einem Zuschuss zu den Renovierungskosten des ehemaligen Kursaals will sich die Stadt dort ein Belegungsrecht sichern. Noch in diesem, spätestens im nächsten Jahr soll die Kursaal-Renovierung in Angriff genommen werden.

Der Saal soll einen eigenen Zugang und Sanitärräume bekommen, zudem vom Klinikgebäude räumlich abgetrennt werden, so dass er auch separat zu nutzen ist. An den geschätzen Kosten von rund 750.000 Euro will sich die Stadt Rottenburg mit 300.000 Euro beteiligen. Dafür soll sie das Nutzungsrecht bekommen. Nutzen dürfen den Saal allerdings nur Bad Niedernauer Bürger, um eine Überbelegung des Saals zu verhindern; dieser soll nicht von Gruppen und Vereinen aus anderen Teilorten genutzt werden können.

Weiter standen beim Ortsrundgang die Themen Baumpflege in der Badstraße, Pflege, Gestaltung und zukünftige Nutzung des Bad Niedernauer Kurparks, Brückensanierung und -neubau sowie der Bau einer Mensa in der Kilian-von-Steiner-Schule auf dem Programm. Schon im Oktober dieses Jahres soll eine zusätzliche Fußgängerbrücke über den Katzenbach, auf Höhe des Feuerwehrhauses, fertig sein. Sanierungsbedürftig sind auch die beiden Holzbrücken hinterm Kurhaus und beim Schützenhaus. Sie sollen als nächstes renoviert werden.

Auch dem Schulhaus stattete die Verwaltungsspitze einen Besuch ab. Schulleiterin Regina Neef zeigte sich erfreut über den Bau der neuen Mensa, obwohl die Schule nur 43 Schulkinder habe. Nich einverstanden ist der Ortschaftsrat hingegen mit dem geplanten Verkauf des ehemaligen Lehrers-Haus neben der Schule, es sei „ortsbildprägend“ und solle in städtischem Besitz bleiben.

Neuigkeiten aus Bad Niedernau beim Ortsrundgang
Die Diener-Scheuer wird nun wohl doch kein Bürgersaal – zu teuer wäre die Renovierung. OB Stephan Neher mit Gemeinde- und Ortschaftsräten beim Ortsrundgang in Bad Niedernau. Bild: Eisele

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.07.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball