Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Federvieh vor dem Abflug

Neustart (1): Im Nabu-Vogelschutzzentrum fiebern gefiederte Patienten ihrer Freilassung entgegen

Aus den unterschiedlichsten Gründen landen Piepmätze im Mössinger Vogelschutz zentrum. Dabei gelangen sie in den seltensten Fällen kraft ihrer eigenen Schwingen in die Nabu-Aufpäppelstation. Und immer wieder bringen wohlmeinende Bürger auch Jungvögel, die eigentlich gar keine Hilfe benötigen.

31.07.2014
  • Amancay Kappeller

Mössingen. Jedes Jahr kümmert sich das Team des Mössinger Vogelschutzzentrums um 1300 bis 1400 Vögel. Der Großteil dieser Piepmätze sitzt in der Steinlachstadt dabei nur vorübergehend hinter Gittern. Im Idealfall werden die gefiederten Patienten nach einer mehr oder weniger intensiven Zeit der Pflege wieder in die Freiheit entlassen. Aber längst nicht alle Vögel, die eingeliefert werden, überlebe...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball