Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nicht alle im Unterjesinger Ortschaftsrat freuen sich über den Bundesverkehrswegeplan
Fronten im Tunnelstreit bleiben

Nicht alle im Unterjesinger Ortschaftsrat freuen sich über den Bundesverkehrswegeplan

Für Unterjesingens Ortsvorsteher Michael Rak ist klar: Die in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommene Ortsumfahrung kann nur die Tunnellösung sein. Entsprechend legte er dem Ortschaftsrat am Mittwochabend einen Dank zum Beschluss vor. Doch die von Rak gewünschte Einstimmigkeit kam nicht zustande.

15.04.2016
  • Gernot Stegert

Unterjesingen. Als Mitte März das Bundesverkehrsministerium den Entwurf zum Bundesverkehrswegeplan 2030 vorstellte, atmeten Michael Rak und viele andere Unterjesinger auf. Denn die Verlegung der B28 und damit des Durchgangsverkehrs aus der Ortsmitte Richtung Süden war aufgenommen, sogar in den sogenannten vordringlichen Bedarf. Damit ist die Chance deutlich gestiegen, dass der Ort bis 2030 nicht ...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball