Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rottenburgerin rettet ihre Ersparnisse

Nicht auf Schockanruf hereingefallen

Richtig reagiert und damit ihr Erspartes gerettet hat eine 60-jährige Rottenburgerin, als sie am Donnerstagnachmittag von einem so genannten „Schockanrufer“ kontaktiert wurde. Vorfälle nach diesem Muster häufen sich dieser Tage.

22.06.2012

Rottenburg. Die Frau hatte gegen 14 Uhr einen Anruf erhalten. Eine Frau meldete sich mit weinerlicher Stimme: „Mama, bist du das?“ Anschließend übernahm ein Mann das Gespräch in russischer Sprache und teilte mit, die Tochter sei auf der Treppe gestürzt und habe dabei auch ein Mädchen verletzt. Die Tochter sei jetzt bei ihm, das Kind in einem Tübinger Krankenhaus. Um der Tochter zu helfen, solle die Frau 20.000 Euro bezahlen. Als die schockierte Frau erwähnte, sie habe lediglich 2000 Euro zu Hause, kündigte der Anrufer an, es würde in Kürze jemand vorbeikommen und das Geld abholen.

Noch während des Telefonats klingelte es an der Wohnungstür und der „Geldabholer“ stand bereits vor der Tür. Die 60-Jährige beendete das Telefonat und bat den Abholer in die Wohnung. Anschließend telefonierte sie mit ihrer Schwester, um Rat zu holen. Als diese Bedenken gegen eine Geldübergabe äußerte, verließ der Unbekannte schleunigst die Wohnung.

Daraufhin nahm die Frau Kontakt mit ihrer Tochter auf, die den Vorfall der Polizei meldete. Obwohl sofort Fahndungsmaßnahmen eingeleitet wurden, konnte in der näheren Umgebung kein Tatverdächtiger mehr gefunden werden.

Der Mann, der bei der Rottenburgerin 2000 Euro abholen wollte, war etwa 20 Jahre alt, 160 Zentimeter groß, hatte kurze, glatte, dunkelblonde Haare und braune Augen. Bekleidet war er laut Beschreibung der Polizei mit einer dunklen Hose und einem orange-/schwarzfarbenen karierten Kurzarmhemd. Hinweise zum Verdächtigen oder Fahrzeugen im Bereich des Wohngebietes Kreuzerfeld nimmt die Polizei Rottenburg unter Telefon 07472/98010 entgegen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball