Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Demo des „Aktionsbündnis Solidarität mit Israel“

Nicht einseitig

Rund 600 Demonstranten kamen zur Kundgebung des Vereins „Solidarität mit Israel“ gegen Antisemitismus.

02.08.2014

Schon aus beruflichen Gründen kenne ich mich etwas aus zum Thema Israel in biblischen Zeiten, Judentum, bis zu den letzten 150 Jahren – Zionismus, Nazi-Deutschland, Gründung des modernen Staates. Ich hatte auch schon Palästinenser zur Darlegung ihrer Situation in Vorlesungen eingeladen, zusammen mit dem ehemaligen jüdischen Landrat von Obergaliläa. Wer in diesem geschichtlich-ideologischen Komplex glaubt, den gordischen Knoten durchschlagen und klar Position für eine Seite beziehen zu können, kann nur verblendet und ignorant sein. Ich würde mich jederzeit an einer Demo beteiligen – aber nicht einseitig für die eine oder die andere Seite – automatisch wird dadurch die Gegenseite als indiskutabel erklärt, sozusagen zum Abschuss freigegeben.

Denn auf beiden wirken ideologische Betonköpfe. Kein vergangenes erlittenes Unrecht – und mag es noch so monströs sein – rechtfertigt Unrecht in der Folgezeit. Fakt ist, dass der moderne Staat Israel konsequent die Lebensmöglichkeit der palästinensischen Araber beschnitten und zerstört hat. Über Jahrzehnte hinweg ist dies kein substanzieller Versuch der Verständigung – und wer es dennoch versuchte, wurde von jüdischen Extremisten ermordet.

Zu stärken sind – wider alle Hoffnung – Kräfte, die eine Lösung auf dem Weg der Verständigung anstreben. Ist das, was derzeit wieder einmal abläuft, eine menschenwürdige Alternative? Nicht allein auf die Gewalt schauen, sondern beachten, dass es die Politik ist – häufig auch die Religion –, die Extremismus züchtet oder ihr den Boden entzieht!

Prof. Harald Schweizer, Mössingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.08.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball