Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nicht kommerziell, mit eigenem Geschirr und alles in Weiß
Horst Simschek und Erika Piscart machen Werbung für den White Lunch am Sonntag vor (oder in) der Zehntscheuer. Bild: Koebnik
Kulturaustausch

Nicht kommerziell, mit eigenem Geschirr und alles in Weiß

Mit einem White Lunch wollen zwei Städtepartnerschaftsvereine den Kontakt zwischen Deutschen und Migranten fördern.

14.09.2018
  • Philipp Koebnik

Die Grundidee entstand wahrscheinlich vor 30 Jahren in Frankreich: Ein Dîner en blanc oder ein White Lunch ist ein unkommerzielles Event mit geringem Aufwand, weil alle Teilnehmenden etwas beitragen. Es handelt sich um ein organisiertes Massenpicknick, meist an prominenten städtischen Plätzen. Wer mitmachen will, muss etwas zu essen und zu trinken mitbringen – und komplett in weißer Kleidung ers...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball