Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Reutlinger SPD will "Knackpunkte" sammeln

Niemanden gesehen

Bernd Ulrich Steinhilber kommentierte am Freitag auf dem „Reutlinger Blatt“ den Vorstoß der SPD, „Knackpunkte“ für ein Verkehrskonzept zu sammeln. Dabei ging es auch um das „Mobilitätsforum Reutlingen“.

02.06.2012

Kein Zweifel, in Sachen Verkehrspolitik liegt Reutlingen schon immer weit hinter Tübingen, nicht erst seit am Neckar ein Grüner Oberbürgermeister ist. Ganz besonders gilt das allerdings für die SPD in Reutlingen: Wenn diese jetzt zum „Runden Tisch Verkehr“ aufruft, sollte sie besser Falschmeldungen unterlassen wie die, dass beim „Mobilitätsforum Reutlingen“ seit einem Jahr Funkstille herrsche.

Bedauerlicherweise hat auch das TAGBLATT das einfach so weiterverbreitet. Denn Tatsache ist, dass das Mobilitätsforum erst am 27. April diesen Jahres zuletzt stattfand: Dabei informierte die Stadtverwaltung Reutlingen die Teilnehmer des Forums über den Stand des städtischen Verkehrsentwicklungsplanes. Neben Vertretern von Bürgerinitiativen und Verbänden waren auch Vertreter der Parteien anwesend. Von der SPD allerdings habe ich niemanden gesehen.

Florian Müller, VCD Reutlingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball