Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nobelpreisträgerin Nüsslein-Volhard bekommt EU-Förderpreis
Christiane Nüsslein-Volhard, Nobelpreisträgerin für Medizin. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv dpa/lsw
Tübingen

Nobelpreisträgerin Nüsslein-Volhard bekommt EU-Förderpreis

Medizin-Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Volhard ist mit dem hochrangigen Förderpreis der Europäischen Union ausgezeichnet worden.

14.04.2016
  • dpa/lsw

Tübingen. Die Professorin vom Tübinger Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie erhält mit dem «Advanced Grant» in den kommenden fünf Jahren 2,2 Millionen Euro für ihre Projekte, wie das Institut mitteilte.

Nüsslein-Volhard hatte 1995 als erste deutsche Wissenschaftlerin den Nobelpreis für Medizin bekommen. Sie hatte wesentliche Mechanismen entdeckt, durch die aus einer winzigen Eizelle Tiere und Menschen werden. Im geförderten Projekt untersucht sie die Bildung von Farbmustern unter anderem bei Zebrafischen. 

Mit dem Preis unterstützt der Europäische Forschungsrat seit 2008 erfahrene Wissenschaftler aller Fachrichtungen, die auf ihrem Gebiet weltweit führend sind und zukunftsweisende Projekte in Europa realisieren wollen. Insgesamt wurden 277 Projekte ausgezeichnet.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.04.2016, 07:03 Uhr | geändert: 14.04.2016, 05:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball