Nehren · Finanzen

„Noch ein entspanntes Werk“

Die Gemeinde Nehren hat ihren Haushalt eingebracht. Sie kann ihre Abschreibungen erwirtschaften und kommt ohne neue Kredite aus, investiert allerdings auch weniger als in den Vorjahren.

17.12.2019

Von Gabi Schweizer

Die Gemeinde leiste sich „keinen Luxus“, sie habe weniger Personal als vergleichbare Gemeinden: So steht es im Vorwort zum Haushaltsentwurf, und so ähnlich formulierten es Nehrens Kämmerer Frank Schmeckenbecher und Bürgermeister Egon Betz gestern bei der Pressekonferenz. Es liege vielmehr an den zahlreichen neuen Vorschriften und Aufgaben, weshalb es künftig Stellvertreterinnen für den Kämmerer u...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
17.12.2019, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 35sec
zuletzt aktualisiert: 17.12.2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort