Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Azubis gesucht

Noch hunderte freie Ausbildungsplätze

Drei Monate vor dem Start ins neue Ausbildungsjahr liegt die Zahl der neu abgeschlossenen Lehrverträge in Industrie, Handel und Dienstleistungsgewerbe im Vorjahresvergleich mit 7,6 Prozent im Plus, so die IHK. Die Handwerkskammer meldet derweil ein Plus von 4 Prozent.

23.06.2014
  • Volker Rekittke

Tübingen/Reutlingen. „Es gibt noch freie Lehrstellen quer durch alle Gewerke“, sagt Karl-Heinz Goller, der bei der Handwerkskammer Reutlingen für das Thema Ausbildung zuständig ist. Auf ihrer Internet-Lehrstellenbörse verzeichnet die Handwerkskammer derzeit 411 Betriebe, die 639 Ausbildungsplätze in den fünf Landkreisen des Kammerbezirks anbieten – also in Tübingen, Reutlingen, Zollernalb, Freudenstadt und Sigmaringen.

Zum 31. Mai verzeichnete die hiesige Handwerkskammer mit 840 Neuverträgen ein Plus von vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Da tut sich über den Sommer noch einiges“, sagt Goller. Er geht davon aus, dass bis zum Ausbildungsbeginn im September im Kammerbezirk mindestens der Stand vom vergangenen Jahr erreicht wird. 2013 wurden schließlich etwas mehr als 2000 Neuverträge im regionalen Handwerk unterschrieben. Damit lag der hiesige Kammerbezirk als einziger von landesweit acht im Plus.

Ebenfalls zum 31. Mai registrierte die für die Kreise Reutlingen, Tübingen und Zollernalb zuständige IHK 1415 neue Lehrverträge. Vor einem Jahr waren es 1315. Bei den kaufmännischen Berufen liegt das Plus sogar bei 11,4 Prozent (859 gegenüber 771 Verträgen). Im Bereich der technischen Berufe liegt der aktuelle Zuwachs bei 2,2 Prozent (556 gegenüber 544). Mit einem Plus von elf Prozent liegt der Zollernalbkreis zum Stichtag vorn, in Reutlingen verzeichnet die IHK einen Zuwachs von sieben Prozent (584 Verträge), in Tübingen von 4,4 Prozent (357). Beliebt sind kaufmännische Berufe im Handel (299 Verträge, +18,7 Prozent) und in der Industrie (178, +9,2 Prozent). Hotellerie und Gaststätten können von 54 auf 71 zulegen. Bei den technischen Berufen liegt die Metalltechnik mit 372 Verträgen vorn.

Junge Menschen auf Ausbildungsplatzsuche finden auf der IHK-Lehrstellenbörse aktuell 439 offene Stellen, davon 214 im Landkreis Reutlingen und 113 im Kreis Tübingen.

Lehrstellenbörse der Handwerkskammer

Lehrstellenbörse der IHK

Noch hunderte freie Ausbildungsplätze
So unterschiedlich können Ausbildungsberufe in der Region sein (von oben links im Uhrzeigersinn): Bootsbauer und Goldschmiedin, Müller und Schreinerin.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.06.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball