Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
1000 freie Lehrstellen

Noch viel Bewegung auf dem Ausbildungsmarkt

Fast 1000 Lehrstellen aus Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistung warten noch auf Bewerberinnen und Bewerber, die zum 1. September ihre Ausbildung beginnen wollen.

12.07.2015

Tübingen/Reutlingen. Junge Frauen und Männer auf Lehrstellensuche können noch fündig werden. Die IHK-Lehrstellenbörse weist derzeit noch 380 Ausbildungsplätze über fast alle Branchen aus. Wer im September starten will, muss sich jetzt mit den Bewerbungen sputen, sagt Petra Brenner, Bereichsleiterin Ausbildung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Reutlingen. „Aber es geht noch was. Die Firmen werden in aller Regel bis zum Schluss für Bewerberinnen und Bewerber offen sein.“

Bisher verzeichnet die IHK für die Region Neckar-Alb mit ihren drei Landkreisen 1642 abgeschlossene Ausbildungsverträge. Das entspricht derzeit einem Minus von 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die technischen Berufe, etwa in der Metall- und Elektrobranche, kommen auf ein Plus von fast fünf Prozent. Für Brenner ist dies ein klares Zeichen, dass sich die Betriebe auf den Fachkräftemangel in den technischen Disziplinen einstellen. „Die Unternehmen bauen vor, bilden noch stärker aus, um künftig ausreichend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu haben“, so Brenner.

In den einzelnen Landkreisen ist die Entwicklung unterschiedlich. Im Zollernalbkreis liegt die Zahl der Verträge (527) quasi auf Vorjahresniveau. Im Landkreis Reutlingen gibt es mit 718 Verträgen derzeit ein Plus von vier Prozent. Im Landkreis Tübingen bedeuten 397 Verträge aktuell ein Minus von über acht Prozent.

Für das im September beginnende Ausbildungsjahr sind in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Reutlingen noch 599 freie Ausbildungsplätze eingetragen. Im Landkreis Tübingen sind noch 124 Lehrstellen in Handwerksbetrieben zu besetzen. In nahezu allen Gewerken sind etliche Lehrstellen verfügbar. Das Angebot reicht vom Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik und Kfz-Mechatroniker über die Lehrberufe im Nahrungsmittelhandwerk bis hin zum Hörgeräteakustiker und Zimmerer. Schülerinnen und Schüler, die eine Lehrstelle für das kommende Jahr 2016 suchen, finden bereits 742 Angebote (Landkreis Tübingen: 137 Angebote).vor

Die Lehrstellenbörse der IHK im Internet: www.ihk-lehrstellenboerse.de; und die der Handwerkskammer:www.hwk-reutlingen.de/lehrstellensuche

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.07.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball