Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Verräterische Growbox-Bestellungen

Norddeutsche Kundenliste führt zu schwäbischen Cannabis-Plantagen

Mehrere illegale Cannabis-Plantagen hat die Kriminalpolizei vergangene Woche unter anderem in Reutlingen, Tübingen und Dettenhausen aufgespürt. Im Dettenhäuser Fall werden ein Mann und eine Frau des Drogenhandels verdächtigt.

02.06.2015
  • hz

Tübingen/Reutlingen. Hinweise auf illegalen Cannabis-Anbau hatte die hiesige Kriminalpolizei von Kollegen aus Norddeutschland erhalten. Dort war ein Drogenhändler geschnappt worden, der auch Komplett-Sets zur Cannabis-Aufzucht, so genannte Growboxen, vertrieb. Dabei handelt es sich um Mini-Gewächshäuser samt Pflanzenlampe und Belüftungssystem. Die Kundenliste des Händlers führte auch nach Baden-Württemberg und in den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Reutlingen.

Vergangene Woche durchsuchten Rauschgiftermittler Wohnungen in Stuttgart, Tübingen und Dettenhausen, Reutlingen und Pfronstetten sowie an mehreren Adressen im Kreis Esslingen. Dabei beschlagnahmten sie 15 Aufzuchtanlagen mit professionellem Zubehör, insgesamt eineinhalb Kilo, teils verkaufsfertig verpacktes Marihuana, dazu etliche Cannabispflanzen, diverse Ecstasy-Tabletten sowie geringere Mengen Amphetamin.

In einer Wohnung in Dettenhausen fanden die Ermittler neben mehreren Growboxen auch gut 600 Gramm Marihuana, außerdem Ecstasy, eine Drogenwaage und Verpackungsmaterial sowie 2500 Euro Bargeld, das laut Polizei aus dem Verkauf von Drogen stammen dürfte. Gegen die Bewohner, eine 34-jährige Frau und einen einschlägig polizeibekannten 31-Jährigen, besteht nun der dringende „Verdacht des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge“.

In der Tübinger Wohnung eines 28-Jährigen, den die Polizei ebenfalls schon im Zusammenhang mit Drogen kannte, fanden die Beamten geringe Mengen Marihuana und Samen, jedoch keine Aufzuchtanlage. Bei einem 25-jährigen, ebenfalls polizeibekannten Tübinger wurde indes nichts Verdächtiges gefunden. In Reutlingen beschlagnahmte die Polizei bei einem 20-Jährigen eine Aufzuchtanlage und geringe Mengen Marihuana, in Pfronstetten bei einem 30-Jährigen eine Anlage samt Pflanzen sowie Marihuana.

Die meisten der 14 Tatverdächtigen sind laut Polizei geständig. Sie befinden sich auf freiem Fuß und werden nach Abschluss der laufenden Ermittlungen bei der jeweils zuständigen Staatsanwaltschaft angezeigt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.06.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball