Nordstetten · Breitensport

Nordstetten hat einen Lauf

Eventmanager Patrick Jährling wird am 12. September den ersten „Rum um den Wasserturm“-Lauf in Nordstetten veranstalten.

01.08.2020

Von Florian Dürr

Auf dem Dorf geht nichts – ein gängiges Klischee, was bei einigen so fest in den Köpfen verankert ist, dass es dort nur schwer wieder entfernt werden kann. Doch der selbst ernannte „Ur-Nordstetter“ Patrick Jährling hat genug davon: „Wir wollen diesem Klischee entgegenwirken“, sagt der 27-jährige Eventmanager entschlossen.

Wie? Mit einem Hobbylauf unterteilt in vier Wettkampfdisziplinen um das Nordstetter Wahrzeichen herum, den Wasserturm (siehe Infokasten). Und mit vielen weiteren Läufen: Eventuell ein Neckarlauf, vielleicht ein Stadtteillauf – Ideen hat Jährling genug. „Im Süden gibt es so viele Läufer, aber nicht die passende Plattform“, begründet der 27-Jährige und schiebt nach: „Ziel ist es, einen Lauf in Nordstetten zu etablieren.“ Am 12. September sollen mit der ersten Auflage des „Rum um den Wasserturm“-Laufs möglichst viele Hobbyläufer mobilisiert und damit auf Jährlings Vorhaben aufmerksam gemacht werden.

Der 27-Jährige soll als Ultralauf-Organisator Nachfolger von Ingo Schulze werden. Denn der ehemalige Ultra-Langstreckenläufer hat 21 Jahre lang verschiedenste Läufe veranstaltet – und will ab jetzt nur noch als externer Berater für Neulinge im Geschäft wie Jährling agieren. „Ingo ist mit seiner jahrelangen Erfahrung ein Aushängeschild und mit seinem Netzwerk eine riesen Unterstützung“, sagt Jährling und gibt ein Beispiel: „Als wir eine Versicherung für den Lauf brauchten, hat Ingo einen Anruf getätigt und dann war das erledigt.“

Die Familien von Schulze und Jährling kennen sich, beide wohnen in Nordstetten. Als Schulzes Sohn erfahren hat, dass Jährling Eventmanagement in Berlin studierte, hat er das gleich seinem Vater weitergesagt. Wenig später saßen Ultralauf-Organisator und Eventmanager an einem Tisch. Die Idee des „Rum um den Wasserturm“-Laufs entstand – und mit dieser die Vision einer Homepage, auf der alle Läufe in Horb und Umgebung in Zukunft gefunden werden sollen: www.runest.de.

Gleichzeitig war dies auch der Start von Jährlings eigener Full-Service-Marketing-Agentur „Revolten Stube“, die sich um die medienübergreifende Außendarstellung von Unternehmen, wie zum Beispiel den Social-Media-Auftritt, kümmert. Seit April führt der 27-Jährige die Agentur zusammen mit seinem Schwager Tim Ellenberger (zuständig für Grafik und Kreation) und seinem langjährigen Nordstetter Kumpel Johannes Lauersdorf (Digitale Medien). Jährling selbst kümmert sich um die Planung und Durchführung von Veranstaltungen, wie nun um den „Rum um den Wasserturm“-Lauf.

Einnahmen lassen sich durch diese Veranstaltung nicht generieren, Jährling geht es viel mehr darum, den Nordstettern ein Event zu bieten, auf das die Leute jedes Jahr aufs Neue hinfiebern: „So ähnlich wie damals das Mini-Rock-Festival in Horb, wollen wir den Lauf für Nordstetten etablieren“, sagt Jährling. Denn: „Laufen können die meisten Leute – das ist kein Nischensport, sondern für jedermann.“ So wird etwa der jüngste Teilnehmer vier Jahre alt sein, der älteste über 70.

Bisher sind 35 Anmeldungen und einige mündliche Zusagen eingegangen, doch Jährling rechnet mit insgesamt um die 120 Läufer, dazu 100 bis 130 Zuschauer. Wer Angst hat, die Corona-Abstandsregeln könnten nicht eingehalten werden, den beruhigt Schulze: „Die Läufer verteilen sich schnell auf der Strecke. Und auch beim Start an der Grundschule ist genügend Platz, um Abstand zu halten.“

Preise in Form von Pokalen und Urkunden gibt es für die Läufer als Anreiz, eventuell noch mehr, „je nachdem, was der Hauptsponsor noch springen lässt“, sagt Jährling, der sich glücklich schätzt, das Horber Sportgeschäft „Neckar-Sport“ als Sponsor des Laufs gewonnen zu haben.

Nun muss Jährling nur noch genügend Hobbysportler für seinen Lauf gewinnen, damit am 12. September mehrere hundert Leute die Veranstaltung zu einem Highlight für Nordstetten machen und Jährling stolz behaupten kann: Auf dem Dorf geht doch was.

Details und Anmeldung

Strecke: Gestartet wird an der Berthold-Auerbach-Grundschule. Über Feldwege geht es Richtung Wasserturm. Dort ist ein Verpflegungs-Punkt eingeplant, sodass die Läufer gestärkt die Etappe zurück zur Grundschule antreten können. Auf die Läufer des Hauptlaufs wartet eine zweite Runde; Kinder werden eine verkürzte Strecke laufen.

Disziplinen: Hauptlauf 10 km, Startgeld zehn Euro; Hobbylauf 5 km, Startgeld sechs Euro, Teilnahme ab zehn Jahren, Kinderlauf 600 Meter, Startgeld zwei Euro, Teilnahme von fünf bis zehn Jahren; Nordic Walking: Startgeld vier Euro

Anmeldung: Janine Hedler, Weikersthalstraße 74. 72160 Horb am Neckar,

E-Mail: pj@runest.de,

Anmeldeschluss: 9. September, danach fallen Nachmeldegebühren an.

Weitere Infos: www.runest.de.

Zum Artikel

Erstellt:
1. August 2020, 10:50 Uhr
Aktualisiert:
1. August 2020, 10:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. August 2020, 10:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen