Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rettung in enger Straße

Nordstetter Wehr bewältigt Hauptübung mit Bravour

Die vollzählige Nordstetter Abteilungswehr mit Jugend- und Altersfeuerwehr sowie DRK Mühringen meisterten mit Bravour ihre Jahreshauptübung. Die Gefahrensituation gebot es, dass noch drei Mann mit der Drehleiter von der Kernstadtwehr anrückten.

09.11.2015

Von Gabriele Weber

Nordstetten. Insgesamt boten 45 Personen eine Brandbekämpfungs- und Menschenrettungs-Schau, die die Nordstetter weiterhin getrost ruhig schlafen lassen kann, wie es Ortsvorsteherin Edith Barth hernach ausdrückte.

Schmal ist die Waldblickstraße im Baugebiet der 1990er-Jahre, wo das zweigeschossige Doppelhaus-Übungsobjekt steht.

Am Samstag drang dann Rauch aus dem Küchenfenster und nebenliegendem Hauseingang der einen Haushälfte. Dahinter sollte sich ein Vollbrand entwickeln mit Funkenschlag aus dem Dach. Ein elektrisches Gerät war die Ursache ? ein Kurzschluss. Vom Notruf 112 von der Nachbarschaft über Funkmelder und ? ein letztes Mal, da eigentlich abgeschafft ? über örtliche Sirene informiert, gingen die Wehrleute unter der Einsatzleitung von Reinhard Schulze und LF 8/6 zum Übungsort. Sofort war klar, dass die Drehleiter gebraucht wurde.

Nach intensiver Lageerkundung gingen Atemschutzträger der Gruppe von Abteilungs-Vize Armin Schäfer mit dem LF 8/6 an die Menschenrettung. Eine Person befand sich im Erdgeschoss. Rauch und Feuer versperrten der zweiten Person die Flucht übers Treppenhaus. Parallel lief für einen Angriff von außen und innen der Aufbau der Löschwasserversorgung, die im Gebiet gut ist. Die Gruppe mit Drehleiter stand für Menschenrettung in der Höhe, Brandlöschung östlich per Wenderohr sowie von der Gebäuderückseite.

Mehrere Kinder staunten bei der Übung

Das DRK, erstmals unter dem neuen Bereitschaftsleiter Timo Fischer, übernahm die Erstversorgung der zwei Leichtverletzten mit Verdacht auf Rauchvergiftung und einer Handverletzung. Im Ernstfall käme der Rettungsdienst vor Ort und würde übernehmen.

Gesamtwehrkommandant Markus Megerle lobte die „sehr gute? Abarbeitung des „Szenario, wie es tagtäglich in Deutschland passiert?. Der besondere Anspruch war die Enge im Straßenraum, weshalb auch das Parken der Wehr selbst wohl bedacht sein musste. Und deshalb kamen auch noch tragbare Leitern zum Einsatz. Eine besondere Erwähnung fand, dass die Unfallverhütungsvorschriften eingehalten wurden. Summa summarum: „Ihr hat es sehr gut gemacht, alles war diszipliniert und sehr gut koordiniert. Danke für die Einsatzbereitschaft, das Opfern von Zeit?, um den Bürgern auch noch „eure Leistungskraft? zu demonstrieren, hieß es vom Kommandanten.

Unter den wohl 60 Zuschauern befanden sich mehrere Kinder darunter, die die Grundschul-Feuerwehr-AG für die Viertklässler von Schulze besuchen. Schulzes Einsatz trug auch schon Früchte durch einen Jungfeuerwehrmann unter den fünf Mädchen und Jungs der Nordstetter Jugendfeuerwehr. Sie waren diesmal nicht als zu Rettende gefragt, sondern stellten die Ausleuchtung der Einsatzstelle. Die fünf Männer der Alterswehr standen bereit für die Verkehrssicherung.

Willkommener und vielfach genutzter Lohn für die Zuschauer war ein Blick auf Nordstetten aus dem Drehleiterkorb (Auszug bis 30 Meter) in mehr als zehn Metern Höhe.

Die Hauptübung in den engen Straßen Nordstettens gestaltete sich nicht leicht.Bilder: Kuball

Am kommenden Freitag, 13. November um 16 Uhr, startet die Nordstetter Jugendfeuerwehr zum dritten Mal einen 24-Stunden-Dienst. Dafür nehmen sie das Feuerwehrhaus in Beschlag. Die Länge dieses Arbeits- und Bereitschaftsdienstes richtet sich nach den gängigen Schichtmodellen der Berufsfeuerwehren in Deutschland, vermittelt Jugendbetreuer Reinhard Schulze auch für die Jugendwarte Matthias Bäuerle und Julius Waldmannn.

Zum Artikel

Erstellt:
9. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
9. November 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 9. November 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen