Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Am Dienstag ist auch in Tübingen Bus-Streik

Notfahrplan deckt nur zwei Prozent des Stadtverkehrs ab

Am Dienstag geht fast nichts im Tübinger Stadtverkehr, der Tü-Bus wird bestreikt. Nur etwa zwei Prozent der normalen Stadtverkehrsfahrten werden von einem Notfahrplan abgedeckt.

07.07.2014
  • hz

Tübingen. Man habe vom letzten Mal gelernt, sagt Verdi-Mann Martin Gross: 2012 hatten streikende Busfahrer die Tübinger Innenstadt blockiert. Dieses Mal wurde zwischen Stadtwerken und Gewerkschaft ein Notfahrplan ausgehandelt.

Die Gewerkschaft habe zugesichert, dass Busfahrer, die den Notbetrieb aufrechterhalten, nicht als Streikbrecher gelten, sagt Johannes Fritsche von den Stadtwerken. Der Notfahrplan wird aber ein Tropfen auf den heißen Stein bleiben: Zwei Prozent des normalen Stadtverkehrs sind alles, was am Dienstag an Tü-Bussen fährt.

Sowohl die Gewerkschaft als auch die Stadtwerke wollen am Europaplatz präsent sein: Bei der Parkgaststätte am Zebrastreifen zum Hauptbahnhof wollen die Stadtwerke von 5.30 Uhr an Pendler und Reisende abfangen und informieren. Die streikenden Busfahrer treffen sich zu Dienstbeginn um 5 Uhr im Bus-Depot und marschieren um 7 Uhr gemeinsam Richtung Bahnhof. Für 11 Uhr plant die Gewerkschaft Verdi eine Kundgebung am Europaplatz.

Im Streik befinden sich Fahrer der Tü-Bus GmbH sowie der Firmen Kocher und Schnaith. Die Gewerkschaft Verdi hat die Tarif-Verhandlungen mit dem Landesverband baden-württembergischer Omnibusunternehmer (WBO) Ende Juni für gescheitert erklärt. Verdi fordert für die mehr als 5000 Beschäftigten der 400 privaten Omnibusbetriebe eine Gehaltserhöhung von einem Euro pro Stunde und eine monatliche Zulage von 70 Euro. Die Arbeitgeber haben kein Angebot vorgelegt. Sie wollen neben dem Entgelttarifvertrag auch gleich den Manteltarifvertrag verhandeln.

In den Stoßzeiten (5 bis 7.30 Uhr, 13.30 bis 14.30 Uhr, 17 bis 18 Uhr) fahren einzelne Busse auf den Nachtbus-Linien N 91, N 93, N 94, N 95 und N 97. Die Strecke Hauptbahnhof (Hbf) – BG Klinik wird von 5 bis 0.30 Uhr im 30-Minuten-Takt bedient. Nach Waldhäuser Ost (WHO) zur Geschwister-Scholl- und Waldorfschule fährt ein Gelenkbus: 7.15 Uhr Pfrondorf – Herrlesberg – Lustnau – WHO; 7.40 Uhr Hbf – Wanne – WHO; 13.22 Uhr WHO – Lustnau – Herrlesberg – Pfrondorf; 13.22 Uhr WHO – Wanne – Hbf. Darüber hinaus verkehren die Linien 18 und 19 wie Bahn- und Regionalverkehr regulär. hz

Notfahrplan bei www.svtue.de

Siehe auch Ludwigsburg : Hunderte Busfahrer streiken für mehr Gehalt 28.07.2014 Busse standen still: Fahrer forderten vor der Streikpause mehr Lohn 26.07.2014 Tarifstreit: Busfahrer streiken für mehr Geld 25.07.2014 Tübingen/Reutlingen : Warnstreiks der Busfahrer gehen weiter 25.07.2014 Göppingen/Heidenheim : Wegen Busfahrer-Warnstreiks droht erneut Chaos im Berufsverkehr 23.07.2014 Freitag ist Streiktag: Pendler müssen mit Behinderungen rechnen: Busfahrer in der Region legen die Arbeit nieder 23.07.2014 Böblingen : Verdi ruft zu neuen Warnstreiks der Busfahrer auf 22.07.2014 Verhandlungen abgebrochen: Weitere Streiks der Busfahrer vor den Sommerferien wahrscheinlich 18.07.2014 Böblingen : Arbeitgeber bringen Lohnplus für Busfahrer ins Gespräch 11.07.2014 Stuttgart/Böblingen : Neue Sondierungsgespräche im Tarifstreit der Busfahrer 09.07.2014 Ruhig, fair und respektvoll: Bus-Warnstreik in Reutlingen verlief ohne Zwischenfälle 08.07.2014 Streik am Bussteig (Video): Am Dienstag ging nicht viel für die Tübus-Fahrgäste 08.07.2014 Reutlingen/Heidenheim : Busfahrer wollen mit Warnstreik Druck im Tarifkonflikt erhöhen 08.07.2014 Reutlingen/Heidenheim : Busfahrer wollen mit Warnstreik Druck im Tarifkonflikt erhöhen 07.07.2014 Bus-Streik am Dienstag: Beide Verhandlungsführer aus Reutlingen 07.07.2014 Am Dienstag ist auch in Tübingen Bus-Streik: Notfahrplan deckt nur zwei Prozent des Stadtverkehrs ab 07.07.2014 Busfahrer streiken am Dienstag: Tarifstreit trifft auch Tübingen: Stadtverkehr richtet Notfahrplan ein 04.07.2014

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.07.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball