Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bitte Pfeffer aufs Schnitzel

Nulldrei und Ofterdingen wollen raus aus dem Tief in der Bezirksliga

Es riecht ein bisschen nach Krise: Die beiden Fußball-Bezirksligisten SV 03 Tübingen und TSV Ofterdingen haben zuletzt herbe Niederlagen einstecken müssen. In beiden Fällen sollen es Ausrutscher bleiben.

09.11.2012
  • Michael Sturm

Tübingen/Ofterdingen. Im Oktober musste der SV 03 Tübingen schon magere Ergebnisse hinnehmen: Nur Unentschieden daheim gegen Undingen und Rübgarten. Im November schrillen nun die Alarmglocken: Mit der 0:6-Klatsche bei der SG Reutlingen und der 1:3-Heimniederlage gegen Glems hat der Nulldrei seine Tabellenführung verspielt. „Das ist für mich enttäuschend“, sagt Trainer Uwe Freund. „Ich bin gerne ganz oben und nehme die Herausforderung des Gejagten an.“

In dieser Situation ist Eigenmotivation gefragt, findet der Trainer des Nulldrei: „Wir spielen gerade nicht mehr mit dem nötigen Engagement, das ist augenfällig.“ Gegen Glems wechselte er Yasin Meral und Nadeem Ahmed aus. „Das sind absolute Leistungsträger“, betont Freund. „Wenn es bei ihnen nicht so läuft, wirkt sich das auf die ganze Mannschaft aus.“ Auf andere Stabilisatoren seiner Elf musste der Coach zuletzt abwechselnd verzichten: Torwart Tobias Ott – gesperrt. Abwehrspieler Uwe Karrer – verletzt. Kapitän Patrick Ohlbrock – studienbedingt abwesend. Trainer Freund möchte dies nicht als Ausrede verstanden wissen: „Wir haben genügend Spieler, um das zu kompensieren. Aber es darf sich keiner zurücknehmen.“

Das Team gibt nur das Nötigste preis, es gelobt lediglich mit wenigen Worten Besserung. Freund selbst kündigt an, das Training umzustellen und Verbesserungen im taktischen Bereich vorzunehmen. Dazu hat er nun einige Zeit, denn am Wochenende hat der SV 03 spielfrei.

Auch Mario Lenhart, Trainer des TSV Ofterdingen, hat in dieser Woche einen Rhythmuswechsel im Training vorgenommen: „Wir haben uns am Montag getroffen, aber die Taschen in den Autos gelassen.“ Die Ofterdinger sprachen über das 0:9 vom Sonntag – nach der Pause kassierte der TSV sieben Tore bei den Young Boys Reutlingen. „In der ersten Hälfte haben wir beherzt gespielt“, sagt Lenhart. Er und das Team hätten die zweiten 45 Minuten sachlich analysiert. Mancher, so der Trainer, habe sich nicht an die Anweisungen gehalten. Und: „Es darf nicht sein, dass sich gestandene Spieler runterziehen lassen. Wer auf down macht, soll zum Albverein gehen und frische Luft tanken.“ Allerdings habe es auch Positives gegeben, etwa „das, was wir teilweise im Offensivbereich abgerufen haben.“

Am Samstag gegen Engstingen (14.30 Uhr) – der Begegnung der beiden Teams mit den meisten Gegentoren – erwartet er eine Reaktion: Die Defensive dürfe nicht mehr so sorglos Tore zulassen. Und vorne gelte es, schneller den Sack zuzumachen. Dazu wählt Lenhart anschauliche Worte: „Für die nächsten fünf Wochen gilt: Schnauze halten und schauen, dass Pfeffer aufs Schnitzel kommt.“

Lenhart betont, dass die Mannschaft bereits anders spiele, als noch zu Beginn der Saison. In dieser Saison des Übergangs schüttele man Topleistungen nicht einfach so aus dem Ärmel: „Es sind viele Eigengewächse drin, es geht nicht so schnell von heute auf morgen. Ich selbst bin nie zufrieden, wenn ich verliere“, sagt der Trainer, der Anfang der Saison kam. Die Jugendförderung betreffend habe der Verein die richtige Richtung eingeschlagen, lobt Lenhart, der anmahnt, Ruhe zu bewahren. Das sei nötig angesichts einer Tabellensituation, in der sich „jede Mannschaft ab Platz fünf in Abstiegsgefahr“, befinde.

Nulldrei und Ofterdingen wollen raus aus dem Tief in der Bezirksliga
Tübingens Uwe Freund fordert: „Es darf sich keiner zurücknehmen.“

Nulldrei und Ofterdingen wollen raus aus dem Tief in der Bezirksliga
„Für die nächsten fünf Wochen gilt: Schnauze halten“, sagt Ofterdingens Trainer Mario Lenhart.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.11.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball