Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Gericht

Nutzlose Videoüberwachung

Unscharfe Bilder reichen nicht für eine Verurteilung, und so endete ein Einbruchs-Verfahren in Horb in einem Freispruch.

19.01.2017
  • Hans-Michael Greiß

Was nutzt die schönste Überwachungskamera, wenn die schlechte Auflösung den Täter nicht erkennen lässt? Wegen der untauglichen Beweise musste nach intensiver Betrachtung der Angeklagte am Amtsgericht Horb gestern freigesprochen werden.Am 6. März 2016 hatte der 51-jährige Angeklagte einen Transporter angemietet. Wie er behauptete, habe er das Geld dafür von einer dritten Person erhalten und das F...

74% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball