Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
SSV wehrt Young Boys noch ab

Oberligist gewinnt Morgenstern-Cup in Rübgarten

Im Finale des Vorbereitungsturniers beim SSV Rübgarten um den Morgenstern-Cup kam es gestern zum ersten direkten Duell zwischen dem SSV Reutlingen und der TSG Young Boys. Der Oberligist gewann erst nach Verlängerung mit 2:0.

21.07.2014

Rübgarten. Landesligist SV Nehren blieb gestern beim Morgenstern-Cup ohne Torerfolg: Nach dem 0:2 gegen die TSG Young Boys Reutlingen ließen die Nehrener aber mit dem torlosen Remis gegen die Stuttgarter Kickers II aufhorchen. Mit dem 1:1 gegen die Kickers II erreichten die Young Boys mit dem Ex-Rübgartener Erol Türkoglu als Trainer das Finale.

In der anderen Gruppe tat sich der SSV Reutlingen gegen den 1. Göppinger SV schwer beim 1:1, setzte sich aber gegen den SV Bonlanden sicher 4:0 durch. Nach einem Einlage-Spiel des SSV Rübgarten gegen eine Schönbuchauswahl, das der Bezirksligist durch einen Treffer von Christoph Bäuerle mit 1:0 für sich entschied, traf Göppingen im kleinen Finale auf die Stuttgarter Kickers. Der Oberligist aus Degerloch setzte sich erst nach Elfmeterschießen mit 7:6 durch, nach der regulären Spielzeit hieß es 3:3.

Im Endspiel war also alles angerichtet für das erste Duell der Vereinsgeschichte der TSG Young Boys gegen die erste Mannschaft des SSV Reutlingen – das Stadtduell blieb allerdings torlos in der regulären Spielzeit. Das Team von Murat Isik hatte in der Verlängerung die größeren Reserven. In der vierten Minute der Zusatzschicht traf Marc Golinski für den SSV, kurz vor Schluss besorgte Colin Bitzer den Endstand. 1990er-Weltmeister Guido Buchwald gratulierte. Die Rübgartener registrierten 400 zahlende Zuschauer bei ihrem Vorbereitungs-Turnier. „Wir sind zufrieden, aber ein paar mehr hätten wir uns bei diesem klasse Teilnehmerfeld gewünscht“, sagte der Vorsitzende Patrick Sommer. ST

Oberligist gewinnt Morgenstern-Cup in Rübgarten
Reutlinger Stadtderby: Daniel Seemann (links, SSV) gegen Andre Schwiedel von den Young Boys. Bild: Ulmer

Bei der Mitgliederversammlung des SSV Reutlingen Fußball berichtete der scheidende Erste Vorsitzende Eberhard Spohn Erfreuliches: In der abgelaufenen Saison erwirtschaftete der chronisch klamme SSV „eine schwarze Null“. Im Spieljahr 2013/2014 kam der SSV auf einen Gewinn von 1063 Euro – das gab es lange nicht mehr. Die Einnahmen betrugen 573 234 Euro, die Ausgaben 572 171 Euro. 2012/2013 hatte der SSV einen Verlust in Höhe von 122 721 Euro gemacht. Spohn ist 50 Jahre SSV-Mitglied, gab sein Amt aus beruflichen Gründen ab und bekam zum Abschied – er bleibt ja dem Verein erhalten – einen goldenen Ball. Michael Schuster wurde einstimmig zum Ersten Vorsitzenden gewählt, Jürgen Zepf und Karl- Heinz Lang zu den Zweiten Vorsitzenden. Einstimmig wurden die fünf Aufsichtsräte Karsten Amann, Eberhard Spohn (neu), Hans Rahn, Peter Starzmann und Walter Braun gewählt genau wie die Kassenprüfer Benjamin Schirmer und Marc Sensbach. Auch eine Satzungsänderung wurde angenommen: Das Vereinswappen darf nie verändert werden.woga

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.07.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball