Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jugendförderpreis Heimatforschung

Ohne den Moralapostel zu spielen

Die Oberstufenschülerin Jana Schumacher von der Geschwister-Scholl-Schule gewann den Jugendförderpreis des Landes mit ihrer Seminararbeit über den Einfluss des Nationalsozialismus auf Schulen und Jugendliche am Beispiel von Tübingen.

29.11.2016

Von Lorenzo Zimmer

Never Again steht auf dem Armband, das Jana Schumacher immer am Handgelenk trägt: Nie wieder. Es ist ein Zitat von David Salz, einem Überlebenden der Shoa. Die 17-jährige Schumacher war bereits zwei Mal bei seinen Vorträgen, seine mahnenden Worte sind ihr nachhaltig im Gedächtnis geblieben. Jetzt hat sie mit ihrer Seminararbeit „Erziehung von oben und von unten – Einfluss des Nationalsozialismus ...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
29. November 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
29. November 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 29. November 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen