Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Opernsanierung: Kretschmann informiert sich
Das Opernhaus in Stuttgart. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Opernsanierung: Kretschmann informiert sich

Die Sanierung des altehrwürdigen Opernhauses wird längst als Jahrhundertaufgabe bezeichnet - heute lässt sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) über den Stand der Dinge informieren.

16.03.2018
  • dpa/lsw

Stuttgart. Im mehr als 100 Jahre alten Opernhaus kommt er unter anderem mit Kunstministerin Theresia Bauer (Grüne) und Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) zusammen. Wann geht es los? Wie lange muss das Große Haus geschlossen bleiben? Und vor allem: Was wird das Ganze kosten?

Bislang hieß es, für die Generalsanierung des Opernhauses, das auch Heimat des Stuttgarter Balletts ist, soll 2020 ein internationaler Wettbewerb abgeschlossen sein. Der Baubeginn ist Ende 2023 anvisiert. Die Gesamtkostenschätzung liegt bei mindestens 400 Millionen Euro.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.03.2018, 07:23 Uhr | geändert: 16.03.2018, 03:20 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Marktplatz in Horb für Großevent nicht geeignet Horber Ritterspiele mit neuem Konzept
Tanzlehrerein Anne Albrecht (Tanzschule Gayer, Horb) Tanzen lernen wie in Videoclips
Erneute Klatsche für die Walter Tigers So hohe Niederlage wie noch nie
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball