Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Sinti müssen für Dixi-Klos sorgen

Ortschaftsrat Bieringen reagierte auf eine Beschwerde des Tennisclubs über Gestank

Wegen übler Gerüche wollte der Tennisclub Bieringen zwei Sinti-Familien das Lagern in der Nähe seiner Anlage verbieten. So weit wollte der Ortschaftsrat nicht gehen, machte den Sinti aber eine Miettoilette zur Auflage für künftige Lager.

18.09.2014
  • Martin Zimmermann

Bieringen. Seit Jahren kommen zwei Sinti-Familien immer wieder für einige Wochen im Jahr nach Bieringen. Zwischen sieben und zehn Wohnwagen sind es, die immer wieder auf einer Wiese bei den Tennisplätzen lagern. Der Gemeinde bezahlen die Sinti, die als Korbmacher, Schrotthändler und Musiker arbeiten pro Tag und Wohnwagen fünf Euro Standgebühr. Vom Tennisclub bekommen sie gegen eine Pauschalgebühr...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball