Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Osiander setzt jetzt auf Kobo
Christian RiethmüllerBild: Sixt
E-Book-Reader

Osiander setzt jetzt auf Kobo

Die Deutsche Telekom hat zum Jahresanfang ihren Anteil am Tolino-System verkauft. Osiander-Chef Christian Riethmüller kann damit gut leben.

07.01.2017
  • Ulrich Janßen

Dass der kanadisch-japanische Kobo-Konzern die Tolino-Anteile der Telekom übernimmt, kam für die meisten Tolino-Nutzer überraschend. Immerhin hatte der deutsche Kommunikationsriese erst 2013 die komplette Hard- und Software des Bücher-Lesegeräts entwickelt – gemeinsam mit drei großen deutschen Buchhandelsketten. Nicht überrascht vom Ausstieg war Christian Riethmüller. Wir sprachen mit dem Osiande...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Wenn Sie schon eines unserer Web-Abos abgeschlossen haben, können Sie sich hier anmelden.

Hinweis: Sie müssen sich anmelden um ein Abonnement abzuschließen. Falls Sie noch nicht angemeldet sind, werden Sie bei Auswahl eines Abonnement zur Anmeldung oder Registrierung weitergeleitet.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball