Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Päckle sollen Freude bringen
Am Martinstag im Hause von Pfarrer Christoph Gruber: Bärbel Schindler und Mara Briegel (hinten) übergeben den Scheck der Ministranten. Mit dem gesammelten Geld soll der Transport der Weihnachtspäckle für bedürftige Kinder in Ostländer mitfinanziert werden. Bild: Seidel
Spendenaktion

Päckle sollen Freude bringen

Nochmals getoppt werden konnte das Ergebnis der Aktion „Weihnachten Im Schuhkarton“ in Empfingen. Unterstützung bekam die Evangelische Kirchengemeinde erneut durch die katholischen Ministranten. Ein Zeichen gelebter Ökumene.

16.11.2016
  • Reinhard Seidel

Im vergangenen Jahr konnte das Vorjahresergebnis von 90 auf 100 Kartons gesteigert werden und heuer waren es sogar 108 Päckchen. Georg Neumann, gewählter Vorsitzender des Kirchengemeinderates, brachte die Päckle am Montag zur Sammelstelle nach Stetten, Anschließend werden sie mit Lastwagen an bedürftige Kinder in Osteuropa gefahren, etwa nach Moldawien oder Bulgarien, um dort an Weihnachten Freude zu bereiten.

Wie berichtet, waren Eltern und Kinder gebeten worden, Schuhkartons mit Gegenständen – getrennt für Mädchen und Jungs – zu füllen. Etwa mit Schul- oder Spielsachen, Kleidung und ausgewählten Schlecksachen. Erlaubt waren beispielsweise Bonbons oder Vollmilchschokolade.

Laut Pfarrer Christoph Gruber war die Aktion im Schulunterricht Dritt- und Viertklässlern – auch mit Filmen – erläutert worden. Der Geistliche freut sich besonders darüber, dass die Ministrantinnen und Ministranten der katholischen Pfarrei St. Georg wieder Kuchen der Mütter verkauft haben, um Geld zu sammeln, damit der Transport der Päckle gewährleistet wird. Laut Bärbel Schindler, die die „Minis“ betreut, kamen so 193 Euro zusammen.

Ministrantin Mara Briegel übergab den Scheck. Die Übergabe war übrigens am Freitag, 11. November, dem Tag von Sankt Martin. Christoph Gruber findet es „toll“, dass gerade am Martinstag, der ans Teilen erinnert, die Ministranten das gesammelte Geld überbringen konnten.

Gruber freut sich zudem, dass einige, die die Kartons gefüllt haben, zusätzlich etwas Geld für den Lastwagen gespendet haben.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.11.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball