Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Reis auf spanische Art“

Paella mit viel Wut

Die Anlässe für einen Sturm der Entrüstung sind im Internet mitunter eigenwillig. Den britischen Fernsehkoch Jamie Oliver erwischte es nun, weil er Chorizo-Wurst in seine Paella mischte.

07.10.2016

Von AFP

Foto: © exclusive-design - fotolia.co

Diese eher unkonventionelle Version des legendären spanischen Gerichts verbreitete Oliver über den Kurzmitteilungsdienst Twitter: „Schwer, etwas besseres zu finden als Paella, um gute spanische Küche zu machen“, schrieb Oliver, der gewöhnlich ein feines Gespür für gelungene Selbstvermarktung hat. „Meine Version kombiniert Hähnchenflügel mit Chorizo“, kommentierte er das Foto eines Gerichts, das eher an einen Reissalat als an Paella erinnert.

Internetnutzer – die meisten von ihnen selbstredend aus Spanien – reagierten umgehend mit einer Welle von Kritik und Witzeleien. „Nimm die Chorizo raus, wir verhandeln nicht mit Terroristen, erste Warnung“, drohte ein Nutzer. „Meine Version von Fish and Chips kombiniert Auberginen mit Ente“, machte sich ein anderer lustig.

Jamie Oliver verteidigte sich in einem Fernsehsender gegenüber den Geschmackspolizisten vom europäischen Festland: „Ich habe gesagt, dass das meine Version ist, und dazu stehe ich. Es ist superlecker.“

Der spanische Promi-Koch José Andrés schwang den Kochlöffel für seinen britischen Kollegen: „Volk Spaniens! Ich weiß, dass ihr denkt, dass dieses Foto nicht nach Paella aussieht. Aber es ist Reis auf spanische Art. Lasst Jamie zufrieden!“

Zum Artikel

Erstellt:
7. Oktober 2016, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
7. Oktober 2016, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Oktober 2016, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen