Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Panic Room

Missglückter Psychotrip, aber immer noch ein packender Thriller über dem Durchschnitt.

Missglückter Psychotrip, aber immer noch ein packender Thriller über dem Durchschnitt.

PANIC ROOM
USA

Regie: David Fincher
Mit: Jodie Foster,Kirstin Stewart,Forest Whitaker

- ab 16 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015
  • rOCAEL HEILMANN

Ein guter Film empfängt seine Zuschauer wie ein neuer Raum, den es zu erkunden gilt. Die Türen schließen sich, das Drama nimmt seinen Lauf, und am Ende entlässt er sie, bereichert um ein weiteres Zimmer mit Aussicht, ein schwüles Schlaf- oder ein sonniges Kinderzimmer.

Die Filme David Finchers dagegen gleichen dunklen Kellergewölben, in die man besser nicht hineingeschaut hätte. In „Se7en“ lauerte der Nihilismus, in „The Game“ die Paranoia und in „Fight Club“ die Selbstzerstörung. Für sein jüngstes Werk bereichert der Regisseur sein finsteres Labyrinth um einen Hochsicherheitswürfel totaler Isolation, den „Panic Room“. Die uneinnehmbare Mini-Festung ist Teil des neuen Domizils von Meg Altman (Jodie Foster) und ihrer Tochter. Schon in der ersten Nacht werden die beiden von drei Einbrechern aus dem Schlaf gerissen und flüchten in den Hightech-Bunker. Doch genau dort steckt die Millionenbeute, auf die es Gangster Burnham (Forest Whitaker) und seine Begleiter abgesehen haben.

Von der Außenwelt abgeschnitten, beginnt für die Altmans ein Nervenkrieg mit der Angst und den Eindringlingen: Schließlich hat Burnham jahrelang Panic Rooms konstruiert. An der Konstruktion krankt auch der Film: Unentschlossen verfolgt Fincher das Thema Isolation und verlässt sich schließlich auf eine herkömmliche Thrillerdramaturgie. So bleiben nur einige eindrucksvolle Schrecksekunden und eine brillante Jodie Foster.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
30.05.2004

12:00 Uhr

Chewbacca schrieb:

Ein spannender, klaustrophobischer Thriller von Meister David Fincher ("Seven", "The Game"). 7,25/10



20.10.2003

12:00 Uhr

Boris Dollinger schrieb:

Konventioneller Thriller nach Schema F, der es nicht schafft die eigentlich interessante Grundidee spannend umzusetzen, und sich zudem noch in fast jeder Klischeekiste des Genres bedient. Insbesondere deshalb schade, da man von David Fincher wirklich wesentlich besseres gewohnt ist! :-(



Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige