Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Hier war die Fabrik ihrer Väter

Pausa-Nachfahren zu Besuch

Mössingen. Lange standen Doris Angel (links) und Harold Livingston (rechts) gestern Vormittag vor der Gedenktafel am Haus an der Steinlach. „Oh ja“, sagte der Mann aus England – Sohn eines der beiden Pausa-Begründer, Artur Löwenstein, der mit seinem Bruder Felix Anfang der 1920er Jahre die mechanische Buntweberei Hummel in Mössingen übernommen und in „Pausa“ umbenannt hatte: „Das kommt mir alles sehr bekannt vor!“

22.07.2009

Von Ernst Bauer

Livingston, heute 85, war als kleiner Junge oft in der Fabrik, wo heute das Altenheim steht; er ist in der Produktion „herumgelaufen, zwischen den Jacquard-Webstühlen“, und hat „zugeschaut, wie die schaffen“.

Fasziniert war er vor allem von der Technik, von einer großen Dampfmaschine etwa, „die wurde extra für mich angestellt – später ging alles elektrisch“. Auch Doris Angel, 84, Tochter von Felix Löwenstein, kann sich noch genau entsinnen: „Die Druckerei hat mich sehr interessiert. Ich habe mit Kindern gespielt, am Fluss, wo er sich gestaut hat und Farben rausgekommen sind. Ich habe kleine Freunde gehabt, die haben gewartet, wenn ich gekommen bin.“

Sie erinnert sich auch noch daran, dass sie Stoffreste geschenkt bekommen hat „für meine Puppe“. Vor mehr als 70 Jahren war das. Seither waren die Löwensteins nicht mehr in Mössingen. Anfang der 30er Jahre mussten die Familien emigrieren, vor den Nazis fliehen. Die Fabrik wurde „zwangsarisiert“.

Livingston zeigt auf die andere Straßenseite: „Da war das ?Braune Haus?.“ Auf Initiative des Löwenstein-Forschungsvereins ist eine achtköpfige Gruppe von Familienangehörigen erstmals wieder zu Besuch in Mössingen. Nach einer ersten Kutschfahrt, bei der sie gestern ausgiebig die Stadt erkundeten, werden sie heute um 15 Uhr in der Langgass-Turnhalle offiziell empfangen. Alle Mössinger Bürger/innen sind dazu eingeladen.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2009, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Juli 2009, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Juli 2009, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen