Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Villa Berg

Pflegeheim in die Ex-Studios des SWR?

Mehrheit des Gemeinderats rückt von den bisherigen Plänen zur Erweiterung des Parks ab.

14.03.2019

Von DANIEL GRUPP

Stuttgart. Die ehemaligen SWR-Rundfunkstudios im Park der Villa Berg sollten abgerissen und der Park um diese Flächen erweitert werden. Das war zuletzt im Oktober in Stuttgart beschlossen worden. Die Verwaltung hat für die Beseitigung der seit rund zehn Jahren leerstehenden Gebäude, die 118 000 Kubikmeter Raum einnehmen, Abrisskosten von rund 5,5 Millionen Euro geschätzt. Ein Architekturbüro sollte den Abriss planen und Altlasten ermitteln. Die Verwaltung nimmt an, dass die Gebäude in einem verheerenden Zustand sind, da die Studios seit bald zehn Jahren nicht mehr an Versorgungsleitungen angeschlossen sind.

Als jetzt der Technische Ausschuss den Architekturauftrag vergeben sollte, lag aber ein Antrag von CDU, SÖS/Linke/Plus, Freien Wählern und FDP vor, diesen Plan vorerst zu stoppen. Zunächst solle geprüft werden, ob in den Gebäuden oder auf dem Gelände eine Pflegeeinrichtung Platz finden könnte. Die Verwaltung soll ihre Einschätzung abgeben. Die Antragsteller sehen Bedarf an Pflegeplätzen, da das Land die Abschaffung von Zweibett-Zimmern in Pflegeheimen fordert.

Ja zur Pflege, aber nicht an der Stelle, sagen hingegen SPD und Grüne. Beide Fraktionen wollen an der Parkerweiterung festhalten, die sei den Bürgern versprochen worden. Zudem war der Abriss und die Erweiterung beim Kauf der Villa Berg vertraglich vereinbart worden. Die Verwaltung wird nun prüfen, ob die Studiofläche für ein Pflegeheim geeignet wäre. Daniel Grupp

Zum Artikel

Erstellt:
14. März 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
14. März 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. März 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort