Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Statt der geplanten fünf drohen Kosten von acht Millionen

Planie-Theater wird viel teurer

Die geplante Theaterspielstätte an der Reutlinger Planie dürfte erheblich teurer werden als geplant: Nach TAGBLATT-Informationen muss nun mit Kosten von bis zu acht Millionen Euro gerechnet werden – bisher waren maximal fünf Millionen Euro vorgesehen.

26.05.2012
  • Thomas de Marco

Reutlingen. Die Konzeption des Architekturbüros Atelier Achatz in München liege seit kurzem vor, bestätigt Reutlingens Baubürgermeisterin Ulrike Hotz. „Der maximale Kostenrahmen von bis zu fünf Millionen Euro ist nicht zu halten“, erklärt sie. Darüber, dass die Kosten nun unter Umständen Richtung acht Millionen Euro tendieren, seien die Fraktionen des Gemeinderats informiert worden. Daraufhin haben die Fraktionen einen Fragenkatalog formuliert, der dem Architekturbüro übermittelt worden ist.

Diese Fragen werden gerade in München durchgegangen, heißt es im Atelier Achatz. Der Fragenkatalog sei sehr umfangreich, die Beantwortung könnte noch eine Weile dauern. Zu den Kosten will das Büro keine Stellung nehmen. „Erst wenn wir wissen, was tatsächlich gewünscht wird, können wir sagen, welche Variante wie teuer wäre“, heißt es in München.

In einem interfraktionellen Antrag hatten CDU, SPD und FWV vor fast genau einem Jahr unter anderem gefordert, in einem Neubau zur Urbanstraße hin eine Theater-Spielstätte für 150 bis 200 Personen als zweiten Aufführungsort für die Tonne zu bauen sowie in einem bestehenden Gebäude eine bespielbare Probenbühne einzurichten. Diese Stärkung der Reutlinger Theaterszene im Rahmen der Kulturkonzeption sollte einen Kostenrahmen von viereinhalb bis fünf Millionen Euro nicht überschreiten.

Wobei die Baubürgermeisterin betont, dass der höhere (Kosten-)Vorschlag aus München durchaus realistisch sei. „Wir müssen uns jetzt Gedanken machen, ob wir das Projekt schrittweise auf den Weg bringen oder Abstriche am Programm machen“, sagt Hotz. Der Gemeinderat habe dann die Entscheidung zu treffen, was er bereit ist, für die Spielstätte auszugeben.

Matthias Schmied von der Verwaltungsleitung des Tonne-Theaters befürchtet nun trotz der drohenden Kostensteigerung nicht, dass das Projekt kippen könnte: „Die Reutlinger Kulturkonzeption muss umgesetzt werden. Der Gemeinderat soll sagen, was ihm die Tonne-Spielstätte wert ist. Ich bin da sehr optimistisch.“ Er hoffe, dass dieses Gremium noch vor der Sommerpause zu einer Entscheidung komme. „Denn wir arbeiten schon sehr lange daran.“

Tonne-Intendant Enrico Urbanek verweist darauf, dass die geplante Planie-Spielstätte bereits eine abgespeckte Variante des ursprünglichen Projekts mit einem Theatersaal von 300 Plätzen sei. „Das große Problem ist, dass wir ab Januar 2013 die Listhalle nicht mehr haben und das franz. K seine Bühne zurückbaut. Die Begehrlichkeiten der Schulen muss deshalb die Tonne alleine abdecken“, sagt der Intendant.

Mit ihrem interfraktionellen Antrag vom Juni 2011 hatten CDU, SPD und FWV Bewegung in die Theaterplanungen gebracht. Hier Stimmen dieser Fraktionen zur Kostensteigerung:
Karsten Amann, CDU:
Drei Fragen sind jetzt zu beantworten: Gibt es noch Möglichkeiten der Modifikation? Ist das Geld da? Ist es uns das wert, weil es die Stadt voranbringt?
Ulrich Lukaszewitz, SPD: Wegen der Preissteigerung bei Baukosten von um die 15 Prozent müssen wir noch vor der Sommerpause einen Knopf dran machen. Es ist Teil der mit großer Mehrheit beschlossenen Kulturkonzeption und kommt nicht nur der Tonne, sondern auch Schulen und Behindertengruppen zugute.
Jürgen Fuchs, FWV: Wir stehen zur Kulturkonzeption und zur Tonne-Spielstätte. Wir sind guten Mutes, dass wir das umsetzen können, soweit es finanziell vertretbar ist.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.05.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball