Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fernsehen

Plötzlich Verleger in der Medienkrise

In der Serie „Labaule & Erben“ rückt ein unerfahrener Familienvater an die Spitze eines Zeitungsimperiums.

10.01.2019

Von MORITZ CLAUSS

Stuttgart. Ein Segway zum Geburtstag – Christian Labaule, ein erfolgreicher Freiburger Verleger, freut sich sehr über das Geschenk seines Sohnes Gernot. Doch die Freude über das elektrische Zweirad dauert kurz, Vater und Sohn brettern gemeinsam in den Tod.Die SWR-Miniserie „Labaule & Erben“, die auf einer Idee von Harald Schmidt basiert, beginnt absurd und komisch. Aus heiterem Himmel braucht der...

81% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Januar 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
10. Januar 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Januar 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen