Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tübingen

Politologen feiern den 60.

Das Institut für Politikwissenschaft wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. 1952, zugleich mit der Gründung des Südweststaats, wurde hier mit Prof. Theodor Eschenburg der erste Lehrstuhl für Politikwissenschaft an einer baden-württembergischen Uni besetzt.

13.06.2012

Tübingen. Das Institut begeht sein Jubiläum am Freitag, 15. Juni, ab 14 Uhr mit einem Festakt im Hörsaal 22 des Kupferbaus. Prof. Michael Zürn hält die Festrede zum Thema „Politikwissenschaft – Demokratie- oder Legitimationswissenschaft?“.

Ab 16 Uhr wird dann am jetzigen Sitz des Instituts in der Melanchthonstraße weitergefeiert. Nach einem Empfang hält der frühere Professor und Eschenburg-Schüler Gerhard Lehmbruch um 18 Uhr einen Vortrag zur Institutsgeschichte: „Aus den Anfängen der Tübinger Politikwissenschaft: Initiativen von oben und unten“. Eine Grillparty schließt sich an.

Die Tübinger Politikwissenschaft sollte zunächst der staatsbürgerlichen Ausbildung von Lehrern dienen und nach den Jahren des Faschismus demokratische Bildung in die Schulen tragen. Heute hat das Institut tausend Studierende aus aller Welt, sieben Professuren und neun Honorarprofessuren.

upf

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball