Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
34-Jähriger in Untersuchungshaft

Polizei: Überfall auf Rottenburger "Krokodil" geklärt

Die Kriminalpolizei hat am Mittwochmorgen einen 34-jährigen Rottenburger festgenommen. Er soll im Juli die Gaststätte „Krokodil“ überfallen und zwei Angestellte mit einem Messer verletzt haben. Der Rottenburger sitzt in Untersuchungshaft. Er streitet alles ab.

23.11.2012

Rottenburg. In der Nacht zum 5. Juli 2012 wurde das „Krokodil“ in der Rottenburger Siebenlindenstraße überfallen. Ein Maskierter hatte kurz vor 1 Uhr die Gaststätte betreten und dort eine 18-jährige Angestellte mit einem etwa 30 Zentimeter langen Küchenmesser bedroht. Er drückte ihr die Klinge an den Hals und forderte Bargeld.

Ein 32-jähriger Kollege der Frau glaubte zunächst an einen Scherz und reagierte nicht auf die Geldforderung. Daraufhin schnitt der Maskierte ihm mit dem Messer leicht in den Arm. Die 18-Jährige wurde am Hals verletzt. Schließlich gaben die beiden dem Räuber ihre Geldbeutel mit rund 1800 Euro.

Der Mann führte die 18-Jährige unter Drohungen mit dem Messer aus dem Lokal hinaus: Er werde sie umbringen, falls sie die Polizei verständige oder er verfolgt werde. Danach fuhr er mit einem Fahrrad davon.

"Breit angelegte Nachforschungen", so die Ermittler, führten die Tübinger Kriminalpolizei schließlich auf die Spur des 34-jährigen Tatverdächtigen. Er wurde am Mittwochmorgen um 9 Uhr in Rottenburg festgenommen. Er leistete keinen Widerstand.

Die Polizei legt dem Mann noch zwei Einbrüche zur Last. Er soll in der Nacht zum 16. Mai in einem Lokal in der Bahnhofstraße ein Fenster eingeworfen haben und danach in das Gebäude eingestiegen sein. Dort habe er die Kasse aufgebrochen und 130 Euro in Münzen gestohlen. Der Sachschaden belief sich auf etwa 1000 Euro.

In der Kemmlerstraße soll der 34-Jährige außerdem bei einem Einbruch eine goldene Taschenuhr, eine Münzsammlung und eine Digitalkamera im Gesamtwert von 850 Euro gestohlen und dabei einen Sachschaden von rund 2000 Euro verursacht haben.

Nachdem er einem Haftrichter vorgeführt worden war, kam der Rottenburger in Untersuchungshaft. Der Beschuldigte bestreitet die gegen ihn erhobenen Vorwürfe .

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.11.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball