Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ravensburg

Polizei-Untersuchungen nach Brand in Kirche abgeschlossen

Nach einem Brand mit Millionenschaden in einer Ravensburger Kirche sind die kriminaltechnischen Untersuchungen der Ermittler abgeschlossen.

16.03.2018
  • dpa/lsw

Ravensburg. Das sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Zuvor hatte der SWR berichtet, dass der Wiederaufbau in der Sankt Jodok Kirche beginnen könne. Teile der Kirche müssten aber weiter vom Technischen Hilfswerk gestützt werden, weil man nicht ausschließen könne, dass das Dach einstürze, sagte der Sprecher.

Das Feuer in der Ravensburger Kirche war nach Angaben der Polizei am vergangenen Samstag vermutlich im Bereich eines Sofas im linken Seitenschiff des Gebäudes ausgebrochen. Bei der Brandbekämpfung waren 200 Feuerwehrleute im Einsatz. Viele Kunstschätze im Inneren der denkmalgeschützten Kirche konnten in Sicherheit gebracht werden.

Zur Brandursache gebe es derzeit noch keine neuen Erkenntnisse, sagte der Sprecher. Es würden verschiedene Möglichkeiten untersucht, auch Brandstiftung könne nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei prüft auch einen möglichen Zusammenhang mit einem anderen Fall, in dem ein Unbekannter am selben Tag in einer Kirche im nahegelegenen Schlier ein Plakat an einer Stellwand angezündet hatte.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.03.2018, 14:58 Uhr | geändert: 16.03.2018, 14:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball