Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Giengen an der Brenz

Polizei entdeckt jugendlichen Flüchtling in Güterwaggon

Die Polizei hat in einem Güterwaggon in Giengen an der Brenz einen jungen Flüchtling aus Afghanistan entdeckt.

18.11.2016
  • dpa/lsw

Giengen an der Brenz. Der 16-Jährige kam vermutlich mit dem Güterzug aus der Türkei über Ungarn nach Deutschland und saß dabei tagelang in einem verplombten Waggon, wie die Bundespolizei in Stuttgart mitteilte. Der Zug erreichte seinen Endhalt am Freitagmorgen in Giengen im Kreis Heidenheim.

Als Waggons bei der Empfängerfirma abgeladen werden sollten, machte der Jugendliche mit Klopfzeichen auf sich aufmerksam. «Wir gehen davon aus, dass die Person ohne Erlaubnis nach Deutschland eingereist ist», sagte ein Sprecher.

Der Jugendliche war stark dehydriert, aber sein Zustand stabil. Der Bahnverkehr in Giengen wurde eine Stunde gesperrt, weil die Polizei nach weiteren blinden Passagieren Ausschau hielt. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz. Die Suche verlief ergebnislos.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.11.2016, 13:53 Uhr | geändert: 18.11.2016, 15:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball