Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rottenburg

Polizei ermittelte 19-Jährigen, der Kinder verfolgt hatte

Der Mann, der in Rottenburg Kinder ansprach, hat eine Entwicklungsstörung.

13.12.2016
  • gef

Nach der Pressemitteilung der Polizei, die wir am 8. Dezember veröffentlichten und in der nach einem Mann gesucht wurde, der in Rottenburg drei zehn- bis zwölfjährige Mädchen angesprochen und ihnen Schokolade und Geld angeboten hatte, meldeten sich bei der Polizei die Erziehungsberechtigten von elf betroffenen Kindern und Jugendlichen. Sie alle hatten angegeben, dass sie von einem jungen Mann zwischen 28. November und 8. Dezember verfolgt worden sind.

Die Mädchen konnten nahezu eine einheitliche Beschreibung des Mannes abgeben. Die Polizei ermittelte einen 19-Jährigen mit einer Entwicklungsstörung. Er ist Autist und dürfte nach Angabe der Polizei „geistig auf dem Stand eines Grundschulkinds sein“. Er wohne zu Hause bei den Eltern und büxe, wenn sich die Gelegenheit bietet, aus, um mit anderen Kindern zu spielen. Zu strafbaren Handlungen sei es nicht gekommen. Den Eltern des 19-Jährigen bot die Polizei Hilfsmöglichkeiten an.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.12.2016, 07:39 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball