Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Polizei twittert 24 Stunden vom Wasen

01.10.2016

Von DOMINIQUE LEIBBRAND

Auch das gehört zu einem Einsatz auf dem Wasen: Ein Polizist fotografiert eine Gruppe in Lederhosen. Foto: Ein Polizist fotografiert beim 171. Cannstatter Volksfest auf dem Cannstatter Wasen eine Gruppe von Besuchern. dpa

Stuttgart. Die Bundespolizei in Stuttgart startet an diesem Wochenende eine 24-stündige Twitteraktion. Im Fokus: der Sondereinsatz rund um den Cannstatter Wasen. Die Kollegen berichten über den Kurznachrichtendienst, wenn es zu Schlägereien, Diebstählen, Beleidigungen oder Vandalismus kommt. Der Schwerpunkt dabei liegt auf dem Bahnhof Bad Cannstatt und anderen Bahnanlagen in Stuttgart – für diese ist die Bundespolizei zuständig.

Mit der Aktion, die am heutigen Samstag um 16 Uhr beginnt und am morgigen Sonntag um 16 Uhr endet, will die Bundespolizei zum einen ihre Arbeit vorstellen und einen Blick hinter die Kulissen gewähren, wie Sprecher Jonas Große sagt. Womöglich bekomme so auch der eine oder andere Lust, sich bei der Bundespolizei zu bewerben.

Hauptsächlich aber möchte man weitere Follower gewinnen. Große: „Es hat sich herausgestellt, dass Twitter ein guter Kanal ist, um schnell und direkt Informationen an Öffentlichkeit und Medien weiterzugeben – schneller als eine Pressemitteilung. Dafür muss man aber natürlich auch eine Reichweite haben.“ Bislang folgen rund 5500 Menschen der Stuttgarter Bundespolizei auf Twitter. „Das ist gut, aber noch ausbaufähig“, sagt Große.

Abgeguckt haben sich die Stuttgarter die Idee bei den Kollegen der Berliner Landespolizei, die schon öfter bei Einsätzen getwittert haben. Sechs Stuttgarter Beamte wurden extra für die Aktion abbestellt. In zwei Schichten berichten sie, was sich auf dem Volksfest bei An- und Abreise tut. Verfolgen kann man das über den Account www.twitter.com/bpol_bw und den Hashtag #24hBPol. Mit vielen Tweets ist zu rechnen: Dank des Feiertags und mehreren Parallelveranstaltungen im Neckarpark stehe den Kollegen ein einsatzstarkes, langes Wochenende bevor, so Große.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Oktober 2016, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
1. Oktober 2016, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 1. Oktober 2016, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen