Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Riedlingen

Polizei verfolgt nach Brandanschlag in Riedlingen neue Spur

Zwei Monate nach dem Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim in Riedlingen (Kreis Biberach) verfolgt die Polizei eine neue Spur.

20.11.2015

Von dpa

Riedlingen. Es seien mehrere Riedlinger in den Fokus der Beamten gerückt, bestätigte am Freitag ein Polizeisprecher einen Bericht der «Schwäbischen Zeitung». Sie seien dieser Tage durch Kriminalpolizei und Staatsschutz befragt worden. Weitere Informationen wollte die Polizei aus taktischen Erwägungen nicht geben. «Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren», meinte ein Sprecher.

Bislang Unbekannte hatten am 19. September zwei Papiercontainer an der Flüchtlingsunterkunft angezündet und die Wände des Heims mit Hakenkreuzen und sowie Parolen gegen Flüchtlinge beschmiert. In dem Haus waren damals 47 Syrer. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen, verletzt wurde niemand.

Zum Artikel

Erstellt:
20. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
20. November 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 20. November 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen