Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Polizist steht unter «Reichsbürger»-Verdacht

Ein Polizist aus dem Südwesten steht nach Angaben des Stuttgarter Innenministeriums unter dem Verdacht, der Reichsbürgerbewegung anzugehören.

27.11.2016
  • dpa

Stuttgart. Das sagte eine Sprecherin am Wochenende. Allerdings blieb zunächst unklar, ob es bereits ein Disziplinarverfahren gegen den Mann gibt oder der Beamte vom Dienst suspendiert ist. Auch Alter und Einsatzort des wollte das Ministerium aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes zunächst nicht bekannt geben.

Reichsbürger erkennen die Bundesrepublik nicht an. Sie behaupten, das Deutsche Reich bestehe bis heute fort. Mitte Oktober hatte ein 49-Jähriger, der sich selbst als «Reichsbürger» bezeichnet, in Georgensgmünd bei Nürnberg auf Polizisten eines Spezialeinsatzkommandos geschossen und dabei einen 32-jährigen Beamten tödlich verletzt.

Die Verdachtsfälle sogenannter Reichsbürger nehmen innerhalb der Polizei bundesweit zu. In Sachsen-Anhalt etwa laufen derzeit vier Disziplinarverfahren gegen Polizeibeamte, drei seien bereits suspendiert worden. Bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen sind derzeit fünf Verdachtsfälle anhängig.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.11.2016, 18:27 Uhr | geändert: 27.11.2016, 16:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball