Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Gericht

Polizist wegen Mordes verurteilt

War es Tötung auf Verlangen? Im bizzaren Fall von Gimmlitztal muss der Angeklagte endgültig hinter Gitter.

14.12.2016
  • DPA

Dresden. Im neuen Prozess um den bizarren Tod eines Hannoveraner Geschäftsmannes im Osterzgebirge und die Zerstückelung seiner Leiche ist der Angeklagte zu acht Jahren und sieben Monaten Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Landgericht Dresden befand den Kriminalbeamten Detlev G. im Sinne der Anklage des Mordes und der Störung der Totenruhe für schuldig.

Im April 2015 war G. von einer anderen Kammer des Landgerichts wegen Mordes zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob das Urteil aber 2016 auf und verwies den Fall zurück. Nach seiner Ansicht ist bei der Verurteilung wegen Mordes die Höchststrafe fällig. Die hat das Landgericht Dresden jetzt wieder nicht verhängt, obwohl es die Tat weiterhin als Mord beurteilt.

Der vom Dienst suspendierte Beamte des LKA Sachsen hat nach Überzeugung der Schwurgerichtskammer den 59-jährigen Wojchiech S. Anfang November 2013 getötet, dessen Leiche zerteilt und die Teile im Garten seiner Pension im Gimmlitztal vergraben. Die Männer hatten sich über das Internet in einem „Kannibalen“-Forum kennengelernt und zur Umsetzung ihrer makabren Fantasien Anfang November 2013 verabredet.

Kein Kannibalismus

Im Forum hatte S. unter anderem den Wunsch geäußert, gleich nach dem ersten Treffen „geschlachtet“ zu werden, wie im ersten Prozess bekannt wurde. Hinweise, dass es tatsächlich zu Kannibalismus kam, gab es nicht.

G. hatte den Mordvorwurf stets zurückgewiesen und angegeben, dass sich S. selbst erhängte und er dann wie verabredet dessen Leiche zerteilt habe. Die Staatsanwaltschaft hatte wegen Mordes lebenslange Haft gefordert, die Verteidigung auf Freispruch plädiert. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.12.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball