Freudenstadt · Randale

Polizistin leicht verletzt

Kneipenwirtin und ihre Gäste gingen auf Ordnungshüter los.

23.05.2022

Von NC

Symbolbild: Manuel Fuchs

Symbolbild: Manuel Fuchs

Eine Kneipenbesitzerin und einige Gäste gingen am frühen Samstagmorgen auf mehrere Ordnungshüter los. Hierbei wurde eine Polizeibeamtin unter anderem durch Tritte leicht verletzt.

Gegen 2.40 Uhr erreichte die Polizei eine Beschwerde über einen zu hohen Lärmpegel, der von einer Gaststätte in der Straßburger Straße ausging. Bei der Kontaktaufnahme mit der Gaststättenbetreiberin, die sich vor der Kneipe aufhielt, war diese augenscheinlich alkoholisiert, unkooperativ und verweigerte ihre Personalien. Die 39-Jährige war der Meinung, dass es sich bei den eingesetzten Polizeibeamten nicht um echte Polizisten handeln würde und akzeptierte auch nicht den vorgezeigten Dienstausweis. Daraufhin zog sich die Wirtin in die Gaststätte zurück, wo sich mehrere Gäste mit ihr solidarisierten, provokant auftraten und versuchten, die polizeilichen Maßnahmen zu verhindern.

Zu diesem Zeitpunkt begannen manche Gäste auch damit, die polizeiliche Maßnahme zu filmen. Als weitere Polizeibeamte unterstützend hinzugekommen waren, wurde die 39-Jährige erneut angesprochen, woraufhin sie jedoch eine Polizistin zurückstieß, heißt es im Polizeibericht. Die offenbar alkoholisierte Wirtin verhielt sich demnach derart aggressiv, dass ihr Handschließen angelegt werden sollten, wogegen sie sich zur Wehr setzte. Unter anderem griff sie nach der Dienstwaffe der Polizistin, welche sie zuvor körperlich angegangen hatte. Die 39-Jährige versuchte zunächst das Holster zu öffnen, was ihr letztlich nicht gelang. Im Anschluss griff sie trotz angelegter Handschließen nach dem Einsatzstock der Beamtin, konnte sich diesen aber nicht aneignen.

Noch im Dienstfahrzeug trat die Frau dann in die Richtung zweier Polizistinnen, wobei sie eine Beamtin mehrfach in der Magengegend traf. Im Rahmen der Widerstandshandlungen der Wirtin griff ein 62-jähriger Mann einer Polizistin an die Schulter, woraufhin er zurückgestoßen wurde und zu Fall kam. Eine ärztliche Untersuchung lehnte er ab. Stattdessen versuchte er, mit seiner Gehhilfe auf die Beamten einzuschlagen, was letztlich ebenfalls unterbunden wurde. Darüber hinaus versuchten zwei weitere Personen, die Beamten zu hindern, die Wirtin in Gewahrs zu nehmen, und wollten diese aus den Festhaltegriffen zu befreien.

Kurz vor 5 Uhr kehrte wieder Ruhe ein: Die 39-jährige Gaststättenbetreiberin war mangels anderweitiger Bleibe in Gewahrsam genommen worden, die Gaststätte war geräumt und geschlossen worden.

Zum Artikel

Erstellt:
23.05.2022, 16:28 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 05sec
zuletzt aktualisiert: 23.05.2022, 16:28 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort