Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mannheim

Popakademie: Künstlerischer Beitrag Naidoos im Vordergrund

Die Popakademie Baden-Württemberg hat den Auftritt von Xavier Naidoo beim Eurovision Song Contest (ESC) als «erste Wahl» unter künstlerischen Gesichtspunkten bewertet.

19.11.2015
  • dpa

Mannheim. «Ich denke auch, dass er sich da sehr gut platzieren kann», sagte Geschäftsführer Udo Dahmen am Donnerstag in Mannheim. Die politischen Äußerungen Naidoos und dass er sich als «Verschwörungstheoretiker» geäußert habe, «das steht auf einem anderen Blatt». Dahmen sagte: «So wie er sich jetzt präsentiert, da sehe ich den künstlerischen Beitrag im Vordergrund.»

Nach einer Rede des Mannheimers Naidoo vor einem rechtspopulistischen Publikum hatte die Popakademie im Oktober 2014 die Zusammenarbeit mit ihm auf Eis gelegt. «Es ist nach wie vor so, dass er nicht mehr bei uns unterrichtet», sagte Dahmen. «Aber wir sehen ihn nach wie vor als Künstler mit großem Respekt.» Die ARD schickt den umstrittenen Sänger Xavier Naidoo für Deutschland zum Eurovision Song Contest (ESC) 2016.

Popakademie: Künstlerischer Beitrag Naidoos im Vordergrund
Xavier Naidoo. Foto: Uwe Anspach/Archiv

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball