Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Porsche-Betriebsratschef Hück boxt mal wieder
Uwe Hück (l) boxt. Foto: Wolfram Kastl/Archiv dpa/lsw
Kapstadt

Porsche-Betriebsratschef Hück boxt mal wieder

Fäuste schwingen fürs Spendensammeln: Im Werben um Geld für soziale Zwecke ist Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück (54) wieder in den Ring gestiegen.

01.04.2017
  • dpa/lsw

Kapstadt. Hück, in jungen Jahren Europameister im Thai-Boxen, trat in der Nacht zu Samstag nahe Kapstadt in einem Benefiz-Kampf gegen den Ex-Profiboxer Francois Botha (48) an. Die beiden hatten sich bereits 2015 in Ludwigsburg bei Stuttgart gegenübergestanden, diesmal war Hück einer Einladung von Botha in dessen Heimatland Südafrika gefolgt.

Hück schlug sich achtbar, ging einmal zu Boden, stand wieder auf und zog nach Punkten nur knapp den Kürzeren - im ersten Kampf gegen Botha in Deutschland hatte der Porsche-Mann noch ein Unentschieden geholt. Doch wirkliche Verlierer gab es bei der Veranstaltung in Südafrika nicht: Mit den Spenden von Firmen und anderen Organisationen sollen unter anderem Boxclubs in einem Armenviertel bei Kapstadt mit Sportsachen ausgestattet werden. Die Hück-Reihe «Blaue Flecke für soziale Zwecke» soll fortgesetzt werden, gerne antreten würde der Porsche-Mann Hück mal gegen Mike Tyson.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.04.2017, 10:30 Uhr | geändert: 01.04.2017, 09:12 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball