Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Presse-Ausschluss bei AfD-Parteitag schwer zu bekämpfen

Ein Zutrittsanspruch für die Presse zum AfD-Landesparteitag wäre aus Sicht des Medienrechtlers Volker Haug vor Gericht schwierig zu erkämpfen.

18.11.2016

Von dpa/lsw

Stuttgart. «Parteien sind nicht überwiegend staatsfinanziert, sondern als privatrechtliche Vereine organisiert. Deshalb müssen sie der Öffentlichkeit nicht in dem Umfang Rechenschaft ablegen wie staatliche Einrichtungen», sagte der Jura-Professor von der Universität Stuttgart der Deutschen Presse-Agentur. Der AfD Landesvorstand hatte entschieden, dass die Presse von dem Parteitreffen am Wochenende in Kehl ausgeschlossen wird.

Zum Artikel

Erstellt:
18. November 2016, 11:24 Uhr
Aktualisiert:
18. November 2016, 11:21 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. November 2016, 11:21 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen