Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kriegserinnerungen

Privater Blick auf dunkle Jahre

Aus dem Tagebuch ihres Vaters Erich Dürr, einem überzeugten Nazi, las Edith Heuer am Rottenburger Eugen-Bolz-Gymnasium.

12.11.2016

Von bkn

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden in der so genannten Reichpogromnacht jüdische Gebetshäuser, Geschäfte und Wohnungen zerstört. Um daran zu erinnern hatte das Eugen-Bolz-Gymnasium am Mittwoch die Autorin Edith Heuer eingeladen. Für die musikalische Untermalung sorgte das Streichorchester des EBG.Die Ärztin Edith Heuer, eine gebürtige Tübingerin, hatte nach dem Tod ihres Vaters ...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
12. November 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
12. November 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. November 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen