Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Verkostung

Probierstube im Römerkastell

35 Weingärtner aus Stuttgart und der Region stellen ihre Spitzenprodukte vor.

18.11.2016

Von INGRID SACHSENMAIER

Christel Currle mit einer Flasche Sauvignon blanc. Foto: Ingrid Sachsenmaier

Stuttgart. Für „Stuttgarts beste Weine“ wird am Samstag die Phoenixhalle im Römerkastell zu einer großen Wein-Probierstube. 15 Wengerter aus Stuttgart, acht aus dem Remstal, zwei aus Esslingen und die Vertreter von acht Prädikats-Weingütern aus der Region sowie zwei aus dem Bottwartal lassen ihre Produkte verkosten. Wer will und es schafft, könnte sage und schreibe 112 Weine probieren.

Den Weintreff „Stuttgarts beste Weine“ gibt es seit 2002. Andrea Gehrlach, Prokuristin der Stuttgart-Marketing GmbH, erinnert sich an die Anfänge. „Eine Handvoll Wengerter ist damals auf uns zugekommen, wir waren gleich dabei“, sagt die Veranstalterin. Denn der Wein habe für die Vermarktung von Stuttgart als Tourismus-Destination eine hohe Bedeutung. Stuttgart sei längst nicht mehr „nur“ eine Autostadt. „Der Kontrast von zwei herausragenden Automobilmuseen und unserer herrlichen Landschaft, in dieser Konstellation gibt es das weltweit nicht ein zweites Mal“, schwärmt sie.

Christel Currle vom gleichnamigen Wein- und Sektgut in Uhlbach stellte die beiden Themen-Weine vor. Zum einen den Sauvignon blanc, „ein Wein, der sich hier immer stärker etabliert und sehr unterschiedlich ausgebaut wird“ – auch in ihrem Betrieb. Zum anderen den Spätburgunder, der „gut in die Jahreszeit passt und für Internationalität steht“.

Rund 900 Besucher erwartet Andrea Gehrlach am Samstag. Die Hälfte werde wahrscheinlich unter 40 Jahre alt sein, mutmaßt sie. „Das Publikum wird jünger“, freut sich auch Christel Currle, die beobachtet, dass sich die ganze Region in den letzten Jahren gut entwickelt hat.

Currle ist zufrieden mit dem 2016er, „ein Jahrgang, der Normalität gebracht hat, nach dem Highlight 2015“, und etwas mehr Menge. „Eine Merlot-Spätlese gibt es halt nicht alle Jahre.“ Diesen Wein lässt sie am Samstag zum ersten Mal im Römerkastell verkosten.

Info: „Stuttgarts beste Weine“ am Samstag, 19. November, von 11 bis 19 Uhr im Römerkastell. Eintritt: 16 Euro (Vorverkauf), 18 Euro (Tageskasse.)

Zum Artikel

Erstellt:
18. November 2016, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
18. November 2016, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. November 2016, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen