Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Prognose von 100 000 Flüchtlingen im Südwesten wird wohl übertroffen

In Baden-Württemberg kommen in diesem Jahr voraussichtlich mehr Flüchtlinge unter als zuletzt prognostiziert.

05.11.2015
  • dpa

Stuttgart. Von Januar bis Oktober stellten insgesamt rund 70 000 Menschen einen Erstantrag auf Asyl, wie das Integrationsministerium am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Allein im Oktober wurden rund 17 300 Asylanträge eingereicht. Von Januar bis Oktober kamen insgesamt 123 000 Menschen nach Baden-Württemberg. Ein Teil wurde in andere Bundesländer weitergeschickt, ein Teil ist noch nicht registriert.

Angesichts dieser Zahlen sagte ein Sprecher von Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD): «Ich denke, wenn wir nachregistriert haben, werden wir wohl über der Marke von 100 000 liegen.» Die Prognose ging zuletzt von 100 000 Flüchtlingen für das ganze Jahr im Südwesten aus. Zuerst hatte die «Südwest Presse» (Donnerstag) über die Zahlen berichtet.

Prognose von 100 000 Flüchtlingen im Südwesten wird wohl übertroffen
Von Januar bis Oktober 2015 kamen 123 000 Flüchtlinge im Land an. Foto: Uwe Anspach/Archiv

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball